Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nach Karner

Karl Moser wird Zweiter Präsident des Niederösterreichischen Landtages

Der langjährige Abgeordnete folgt Gerhard Karner nach, der als Innenministerium in die Bundesregierung wechselt. Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck wechselt nach St. Pölten, Florian Krumböck zieht neu in die Länderkammer ein.

Noch bevor Gerhard Karner als Innenminister angelobt worden ist, hat die Volkspartei Niederösterreich seine Nachfolge als Zweiter Präsident des NÖ Landtags geklärt. Die Funktion übernimmt mit Karl Moser ein langjähriger Abgeordneter, teilte ÖVP-Landeschefin Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Montagvormittag in einer Pressekonferenz in St. Pölten mit. Der 68-Jährige gehört dem niederösterreichischen Landesparlament bereits seit 1993 an.

Man habe bei der Nominierung Mosers "keine Sekunde überlegen" müssen, betonte Mikl-Leitner. Er trete die Funktion "mit Zuversicht, Demut, aber auch viel Freude" an, sagte der designierte Zweite Präsident.

Zeidler-Beck übernimmt Landtagsmandat, Krumböck folgt im Bundesrat

Das durch den Wechsel von Karner ins Innenministerium frei gewordene Mandat im NÖ Landtag übernimmt Marlene Zeidler-Beck. Die 33-jährige hat seit 2018 dem Bundesrat angehört. Sie ist auch geschäftsführende Gemeinderätin in Maria Enzersdorf (Bezirk Mödling). Die künftige Landtagsabgeordnete bezeichnete es als "großes Anliegen, die Interessen der Jungen, vor allem der jungen Frauen und Familien zu vertreten".

Auf Zeidler-Beck im Bundesrat wird Florian Krumböck folgen. Der 30-Jährige ist bisheriger Pressesprecher von ÖVP-Landesrat Ludwig Schleritzko. Er habe "Politik in der DNA", attestierte ihm Mikl-Leitner. Klubobmann der Volkspartei im Gemeinderat von St. Pölten wird Krumböck auch weiterhin bleiben.

Der Landesparteivorstand habe die Personalentscheidungen am Sonntag per Umlaufbeschluss und einstimmig getroffen, sagte ÖVP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner. Moser werde ebenso in der Sitzung des NÖ Landtags am Donnerstag zum Zweiten Präsidenten gewählt wie Zeidler-Beck angelobt. Die planmäßig nächste Sitzung des Bundesrats finde am 21. Dezember statt, fügte Ebner die Angelobung Krumböcks betreffend hinzu.

(APA)