Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

ÖVP Wien

ÖVP Wien: Der nächste Rücktritt

PK 'ZEIT FUeR NEUES IM OeVP-RATHAUSKLUB WIEN': ARNOLDNER
Bernadette Arnoldner verlässt die Politik.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Wiens türkise Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner geht in die Wirtschaft zurück. Klubchef Markus Wölbitsch hingegen bleibt.

Die türkise Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner geht in die Wirtschaft zurück und gibt ihren Sessel im Stadtsenat auf, wie sie der Presse“ ankündigt. Arnoldner am Montag: „Ich gehe ohne jeden Groll. Es war eine Wahnsinns-Hammer-Erfahrung in der Politik.“

Sie habe schon seit einiger Zeit mehrere Angebote aus der Wirtschaft. Sie schätze Karl Mahrer sehr. Aber der Rücktritt Gernot Blümels habe für sie bedeutet: „Der hat es mir leicht gemacht. Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl.“

Und wie geht es mit Markus Wölbitsch weiter? Er ist Klubchef der Wiener ÖVP im Rathaus und war Statthalter Gernot Blümels, der ja als Minister in der kommunalpolitischen Arbeit so gut wie gar nicht präsent war. Der neue Stadtparteichef Karl Mahrer hat die Frage am Montag Vormittag, unmittelbar nachdem er vom Rückzug Bernadette Arnoldners erfahren hat, selbst beantwortet.

In seiner ersten Präsentation vor den Mitarbeitern der Landesparteizentrale hat er festgestellt, dass er Markus Wölbitsch ausdrücklich gebeten habe, zu bleiben. Der kommt dem Wunsch auch nach und bleibt im Amt.

Karl Mahrer vor Sprung in den Stadtsenat?

In den nächsten Tagen muss der neue Parteichef Karl Mahrer nun entscheiden, wer als Parteimanager Bernadette Arnoldner nachfolgen wird - und ob er selbst auf den nun frei gewordenen Sessel eines nicht amtsführenden Stadtrats wechselt.