Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wien

Nach Rücktritten: Wohin steuert die ÖVP Wien?

WIEN-WAHL: PRAeSENTATION 'WAHLPLAKATE' OeVP WIEN: ARNOLDNER/EPPINGER
Abschied: Wiens ÖVP-Parteimanagerin Bernadette Arnoldner geht - wie zuvor Landesobmann Gernot BlümelAPA/HERBERT PFARRHOFER
  • Drucken

Die Wiener ÖVP steht unter Schock. Am Montag erfolgte der nächste Rücktritt: Jetzt geht auch Parteimanagerin Bernadette Arnoldner. Der neue Chef Karl Mahrer könnte ihren Posten als nicht amtsführender Stadtrat übernehmen.

„Es war eine Wahnsinns-Hammer-Erfahrung in der Politik.“ Der Satz, gefallen im Gespräch mit der „Presse“ am Montag, ist typisch für Bernadette Arnoldner. Sie war bis Montag neun Uhr Landesgeschäftsführerin der Wiener ÖVP und eine der beiden türkisen (oder künftig wieder schwarzen?) nicht amtsführenden Stadträtinnen.
Bis sie im Gespräch mit dem neuen Parteichef Karl Mahrer diesen über ihren Rücktritt informiert hat. Sie habe schon seit einiger Zeit mehrere Angebote aus der Wirtschaft, sagt sie wenig später der „Presse“. Sie schätze Karl Mahrer sehr.

Rückritt Blümels als Mit-Auslöser

Aber der Rücktritt Gernot Blümels habe für sie besondere Bedeutung gehabt: „Der hat es mir leicht gemacht. Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl.“