Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Ranking 2021

Die beliebtesten Emojis des Jahres

Emoji-Ranking 2021
Emoji-Ranking 2021evdin
  • Drucken

Emojis sind in der Online-Welt allgegenwärtig. Welche davon besonders häufig genutzt werden, zeigt ein Ranking von Unicode.

Vorab: Emoji ist nicht etwa eine Abwandlung des Wortes Emotion. Der Begriff kommt aus dem japanischen (絵文字) und heißt übersetzt Bildschriftzeichen. Der Begriff Emoticon - ein Kofferwort aus Emotion und Icon - umfasst, anders als das Emoji, kein Piktogramm, sondern eine Abfolge von Zeichen, die ebenfalls Stimmungsgefühle ausdrücken. Etwa so: :-). Aber zurück zum Ranking. Die bisher unangefochtene Spitze: der Tränen lachende Smiley (😂). Fünf Prozent der gesamten Emoji-Nutzung sind auf diesen zurückzuführen. Man munkelt allerdings, dass er überwiegend von Menschen über 30 verwendet wird.

Knapp an seinen - nicht vorhandenen - Fersen ist das klassisch rote Herz (❤️). Zwischen zweitem und drittem Platz herrscht eine große Kluft. Mit Tränen lachendem Smiley und rotem Herz hat die Emoji-Welt quasi eine Doppelspitze. Die restlichen Top-Zehn sind ebenfalls von lustig-liebevolle Stimmungsbildern dominiert - mit einer Ausnahme auf Platz fünf: 🤣, 👍, 😭, 🙏, 😘, 🥰, 😍 und 😊. Das flehende oder auch berührte Gesicht (🥺) kletterte von Platz 97 auf Platz 14 und legte damit den mit Abstand größten Sprint in Richtung Top-Ten hin.

Mit Blick auf die hochaktuelle Top-Fünf-Liste wird dem Spitzenreiter unter den Emojis das Lachen schnell vergehen. Er wird vom Christbaum (🎄) vom Thron gestoßen. Auch die glitzernden Funken (✨) und das Geschenk (🎁) stehen gerade hoch im Kurs - auf Platz drei und vier, direkt nach dem roten Herz, das offensichtlich auch an Weihnachten nicht um seine Relevanz gebracht wird.

Metaphorische Verwendung

Die führenden Emojis der einzelnen Subkategorien haben eines gemeinsam, die tragen Meta-Bedeutungen mit sich. Etwa die Rakete (🚀). Sie wird oft in Zusammenhang mit Fortschritt und der Vorfreude auf diesen verwendet. Unter den Körperteilen, exklusive Hand-Emojis, schneidet der Bizeps (💪) am besten ab. Er steht häufig für Stärke und Erfolg. Der Blumenstrauß (💐) ist ein Allrounder für jegliche Anlässe und Glückwünsche. Der Schmetterling (🦋) ist der Liebling der Tierwelt und wird mit Schönheit, Entwicklung und Natur in Verbindung gebracht. Der Mensch, der ein Rad schlägt (🤸) ist Tabellenführer unter den (personenbezogenen) Sport-Emojis. Hiermit wird vielmals Glück und Freude ausgedrückt.

Die beliebtesten Subkategorien sind Smileys und Hände, gefolgt von Blumen und der Kategorie Emotionen, in die etwa auch alle Herzen - von blau, über lila bis orange - fallen. Die beliebtesten hundert Bildzeichen machen 82 Prozent der Emoji-Nutzung aus - geben tut es 3663.

Neuzugänge

2021 kamen eine Reihe neuer Emojis ins Programm. Allen voran die non-binäre Braut, der Mann im Brautkleid sowie Mann und non-binäre Person mit Baby am Arm. Hauttöne und -farben werden auch stets erweitert und neu kombiniert - etwa bei küssenden Paaren. Auch das Herz in Flammen, mit Verband sowie das anatomische Herz sind noch nicht lang dabei und die Robbe sowie Olive kamen außerdem. Für kommendes Jahr hat sich Unicode bereits neue Emojis überlegt. Ein zerschmelzendes, salutierendes sowie ein sich auf die Lippe beißendes Gesicht, eine Koralle und ein schwacher Akku warten auf Nutzerinnen und Nutzer. Die Organisation Unicode ist bei allen Erweiterungen für die Entwürfe der neuen Piktogramme zuständig, die in weiterer Folge dann von Google, Apple und Co. übernommen werden (können).

(evdin)