Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Black Monday

Warum einige Aktien in der Anlegergunst so tief gefallen sind

Auch Baidu verlor mehr als 30 Prozent.
Auch Baidu verlor mehr als 30 Prozent.REUTERS
  • Drucken

Die abflauende Begeisterung für Lockdown- und Wachstums-Aktien sowie Chinas Regulierungsdruck lassen einstige Börsenstars absinken.

Die Tatsache, dass sich die Aktien von Apple, Alphabet und Co. ziemlich gut halten, verdeckt, dass einige kleinere Werte im technologielastigen Nasdaq 100 heuer ziemlich abgestürzt sind. Von den 102 im Index enthaltenen Titeln weisen 32 seit Jahresbeginn ein Minus aus. Am schlimmsten erwischt hat es den Sportgeräte-Hersteller Peloton mit einem Kursverlust von 73 Prozent und die chinesische E-Commerce-Plattform Pinduoduo (minus 65 Prozent).

Der Videokonferenz-Dienstleister Zoom, der Spielekonzern Activision Blizzard, der Datenverarbeiter Splunk, der E-Signaturen-Spezialist Docusign, der argentinische Onlinehändler Mercadolibre und der chinesische Suchmaschinenkonzern Baidu haben mehr als 30 Prozent verloren.

Hätte man ihren Absturz vorhersehen können?