Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Jahresrückblick

Elf Podcast-Folgen, die Sie sich 2021 noch (einmal) anhören sollten

Das Podcast-Team rund um Anna Wallner, Eva Winroither, David Freudenthaler und Georg Gfrerer empfiehlt elf Folgen zum neu- und wiederentdecken.

Infektionen trotz Impfung: Es war das Jahr der Pandemie, mehrfach im Podcast zu Gast war „Presse"-Corona-Experte Köksal Baltaci. Die meisten Zugriffe hatte diese Folge, in der es im November um die steigende Zahl der Erkrankungen unter Geimpften ging. Sie ist die meist gehörte Folge aller Presse-Podcasts:

***

Sprechstunde für Impfskeptiker: Eva Winroither und Anna Wallner – baten bereits mehrmals Mediziner zum Gespräch. Sie beantworteten kritische Fragen zur Corona-Impfung. Hier gibt's die erste Folge mit Christoph Wenisch, Leiter der Infektionsabteilung der Klinik Favoriten zum Nachhören:

***

Afghanen in Österreich: Nach dem gewaltsamen Tod eines 13-Jährigen Mädchens standen im Juli auch jene Afghanen im Fokus, die nichts mit der Tat zu tun haben. Viele fragen sich seither: Warum fallen Afghanen öfter mit Gewalt und Sexualstraftaten auf als andere? Eva Winroither sprach darüber mit Chronik-Redakteurin Christine Imlinger.

***

Wer ist Thomas Schmid? Es waren die Nachrichten von Thomas Schmid, die bei der Justiz den Verdacht auf Untreue und Bestechung gegen Kanzler Sebastian Kurz und seinen engsten Vertrauten erhärtet haben. Aber wer ist dieser Mann? Wieso haben die Türkisen dem 45-jährigen Tiroler Juristen vertraut? Norbert Rief und Anna Wallner gingen im Oktober dieser Frage nach. Auch diese Folge wurde besonders oft gehört.

***

Ist jetzt mal Ruhe, Frau Rohrer? „Presse"-Kolumnistin Anneliese Rohrer analysierte das „Beiseite-Treten" von Sebastian Kurz und ging auch auf die Rolle des damals neuen, mittlerweile schon wieder alten, Kanzler Alexander Schallenberg ein.

***

Rainer Nowak zum Kurz-Rücktritt: Sebastian Kurz kehrte im Dezember der Politik endgültig den Rücken zu."Presse"-Chefredakteur Rainer Nowak über den Rückzug und die Folgen.

***

Die ökosoziale Steuerreform: Norbert Rief und David Freudenthaler nahmen im Oktober über das große Prestigeprojekt der Grünen unter die Lupe und diskutierten darüber, wie sozial das neue Steuersystem sein soll und wer für die Ökologisierung in den sauren Apfel beißen muss.

***

20 Jahre nach 9/11: Anna Wallner sprach anlässlich des Jahrestages mit Korrespondent Karim El-Gawhary in Kairo. Wie hat er selbst und die arabische Welt den 11. September 2001 erlebt? Was hat der von den USA ausgerufene „War on Terror“ für die Region verändert?

***

Elon Musk und Bitcoin: Der Tesla-Gründer hat Kryptowährungen seit Jahren mit groß gemacht. Doch im Mai brachten ausgerechnet seine Tweets  die erfolgsverwöhnten Kurse ins Wanken. David Freudenthaler lud die Finanzmarktexpertinnen der „Presse“, Beate Lammer und Madlen Stottmeyer, zum (Streit)Gespräch:

***

Freiheitskämpferinnen im Interview: Die belarussischen Freiheitskämpferinnen Swetlana Tichanowskaja und Veronika Zeplonka haben Fritz-Csoklich-Demokratie-Preis von „Kleine Zeitung" und „Styria" erhalten. Anna Wallner sprach mit Veronika Zepkalo:

***

Die Rückkehr von Abba: Die schwedische Band Abba kehrt nach 40 Jahren mit einem neuen Album und einer spektakulären Show auf die Bühne zurück. Ist das super oder unnötig? Feuilleton-Chef Thomas Kramar und Eva Winroither, Leiterin des „Leben"-Ressorts sind sich da nicht ganz einig:

***

>>> Alle Podcast-Folgen finden Sie hier

Was 2021 wichtig war

Zum Jahresrückblick der „Presse“-Redaktion

 

(Red.)