Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Volkstheater-Chef: "Manche Wiener Kritiker sind nicht gut im Schauen"

Kay "Das Zentrum des Theaters ist der Mensch": Direktor Kay Voges im Publikumsraum seines Volkstheaters.
"Das Zentrum des Theaters ist der Mensch": Direktor Kay Voges im Publikumsraum seines Volkstheaters.Jana Madzigon
  • Drucken

Kay Voges, Volkstheater-Intendant seit 2020, leidet unter dem Publikumsmangel in seinem Haus. Der „Presse“ erklärte er, was er gegen diesen tun will – und warum er nicht findet, dass man auf einer Wiener Bühne „Karotte“ sagen muss.

Sie sind jetzt seit eineinhalb Jahren in Wien. Was hat Sie hier am meisten positiv überrascht?
Am erfreutesten war ich über die tollen Mitarbeiter im Volkstheater: eine Horde von theaterbegeisterten, extrem kompetenten Menschen, mit denen zusammenarbeiten eine Freude ist.

Aber Sie haben doch etliche Mitarbeiter, vor allem Schauspieler, verabschiedet . . .
Es gab den üblichen Wechsel, den es bei jedem Direktorenwechsel gibt. Es sind mit mir neue Gesichter nach Wien mitgekommen, aber es gibt noch vier Ensemblemitglieder der alten Garde, die jetzt zur neuen dazugehören.