Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die besten Texte aus unserer Zeitung zum Hören

"Die Presse" zum Hören mit Cordula Simon: Auch Tote müssen warten

Getty Images
  • Drucken

Schriftstellerin und Bestatterin Cordula Simon findet klare Worte über das Sterben in Zeiten von Corona. „Wir stehen mit dem Sarg nicht vor einer Statistik, sondern vor einer Person, die noch vor Kurzem lachen, weinen oder husten konnte.“

Faktbox (9182d84b)

Mehr zum Podcast:

Erst langsam ist Corona in den Alltag der privaten Bestattungsunternehmen gesickert, in die Abschiedsfeiern mit Masken, Desinfektionsmitteln und Ellbogen. Autorin und Bestatterin Cordula Simon hat sich für das „Spectrum“ mit einem Thema auseinandergesetzt, das uns alle betrifft, dem Sterben.

Den Text von Cordula Simon und alle anderen Texte aus dem "Spectrum" finden Sie hier.

Die Autorin:

Cordula Simon

Geboren 1986 in Graz. Studierte deutsche und russische Philologie in Graz und Odessa. Schriftstellerin und Bestatterin. Romane: „Der potemkinsche Hund“, (Picus Verlag); „Wie man schlafen soll“, zuletzt: „Der Neubauer“ (beide im Residenz Verlag). Im Februar erscheint der Roman „Die Wölfe von Pripyat“, ebenfalls bei Residenz.

Schnitt: Georg Gfrerer

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

„Presse“ Play ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint fünf Mal die Woche, von Dienstag bis Samstag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Gastgeberin/Konzept: Anna Wallner
Audio und Produktion: Georg Gfrerer/www.audio-funnel.com.
Grafik: David Jablonski.