Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Tipps zum Jahresausklang

Wie man Silvester heuer feiern kann

Es ist bereits das zweite seltsame Silvester. Doch es gibt Optionen zum Feiern: Ein Besuch am Silvester- und Neujahrsmarkt beim Wiener Stephansdom, ein früher Restaurantbesuch oder doch ein Spieleabend.

Für manche ist die Frage üblicherweise einfach, für andere schon in normalen Jahren schwierig. Was macht man zu Silvester? Seit dem Vorjahr ist die Frage nochmals diffiziler, wobei es heuer immerhin etwas mehr Spielraum gibt. „Ich appelliere an alle: Feiern Sie Silvester, aber feiern Sie im kleinen Kreis mit Freunden oder Familie“, fasst Innenminister Gerhard Karner die Lage zusammen. Die „Presse“ hat ein paar Ideen zusammengetragen, wie man erinnerungswürdig oder zumindest vergnüglich ins Jahr drei der Pandemie gleiten könnte.

Silvesterpfad gibt es keinen, dafür kann man im Herzen der Stadt auch nach Weihnachten noch einen Hauch weihnachtlicher Stimmung erleben. Am Fuße des Stephansdoms gibt es heuer zum ersten Mal einen Silvester- und Neujahrsmarkt, er hat bis 19 Uhr geöffnet (und generell noch bis 9. Jänner).