Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Job

Der neue Chef von Sebastian Kurz

Sebastian Kurz zieht es in die USA.
Sebastian Kurz zieht es in die USA.SOPA Images/LightRocket via Gett
  • Drucken

Der Ex-Kanzler geht zu Unternehmer Peter Thiel ins Silicon Valley. Dort ist Thiel ein Superstar, viele Gründer sehen ihn als Vordenker. Obwohl er begeisterter Republikaner ist.

Das ist immer eine spannende Frage – vor allem, wenn es um Ex-Spitzenpolitiker geht: Welche berufliche Laufbahn werden sie einschlagen? Ex-ÖVP-Kanzler Wolfgang Schüssel bekam hoch dotierte Aufsichtsratsmandate; Ex-SPÖ-Kanzler Werner Faymann wurde Lobbyist und Immobilienunternehmer; Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser heuerte vorübergehend bei Julius Meinls Energie-Investmentfirma Meinl International Power an. Und jetzt also Sebastian Kurz. Er wird „Global Strategist“ bei Thiel Capital.

Was der Ex-Kanzler dort genau machen wird, ist noch einigermaßen diffus. Vor wenigen Tagen hieß es, Kurz werde zwischen den USA und Europa pendeln. Außerdem verlautete aus seinem Umfeld, dass er in Europa den einen oder anderen Aufsichtsratsposten annehmen werde.