Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Budget

Aktivere Studenten bringen Unis mehr Geld

Martin Polaschek hat als Rektor an den Verhandlungen teilgenommen. Seit Dezember ist er Minister.
Martin Polaschek hat als Rektor an den Verhandlungen teilgenommen. Seit Dezember ist er Minister.APA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken

Die Universitäten bekommen in den nächsten drei Jahren 12,3 Milliarden Euro. Dafür müssen sie die Zahl der prüfungsaktiven Studenten hoch halten und die Betreuungsrelation darf sich nicht verschlechtern.

Bei den Verhandlungen saß Martin Polaschek noch als Rektor auf der anderen Seite des Tisches. Jetzt präsentiert er selbst als Wissenschaftsminister das Ergebnis der Verhandlungen zwischen den Rektoren der 22 Universitäten und dem Ministerium.

Polaschek lobt das „Rekordbudget“. Unterm Strich, sagt der Minister, könnten alle Universitäten mit den Leistungsvereinbarungen 2022 bis 2024 glücklich sein. In seiner früheren Rolle hätte das wohl anders geklungen. Das weiß auch der neue Minister und relativiert das sogleich: „Als Uni-Manager kann und darf man nie zufrieden sein. Das gehört zur Folklore dazu“, sagt er am Montag in einem Hintergrundgespräch.