Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

9761 Neuinfektionen

Corona-Neuinfektionen in Österreich in zwei Tagen verdreifacht

Experten zufolge war ein Anstieg der Zahlen nach den Weihnachtsfeiertagen zu erwarten gewesen.
Experten zufolge war ein Anstieg der Zahlen nach den Weihnachtsfeiertagen zu erwarten gewesen.APA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken

Fast 10.000 neue Fälle von Covid-19 wurden in den letzten 24 Stunden in Österreich registriert. Das entspricht fast einer Verdreifachung innerhalb von zwei Tagen. Jede dritte Infektion wurde in Wien gemeldet. Die Inzidenzen steigen stark an.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt am Mittwoch stark an. 9761 neue Fälle von Covid-19 wurden in den letzten 24 Stunden in Österreich verzeichnet, das ist eine Zunahme von 77,6 Prozent binnen eines Tages. In den vergangenen zwei Tagen hat sich die Zahl der Neuinfektionen in Österreich sogar verdoppelt. Nach rund 5500 neuen Fällen am Vortag, waren es am Montag noch 3319.

Jede dritte Neuinfektion wurde in Wien registriert. Hier waren es zuletzt 3191 Fälle seit gestern. In Salzburg wurden 1587 neue Fälle verzeichnet. In den übrigen Bundesländern steigen die Zahlen ebenfalls fast überall massiv an. Tirol meldet 1413, Niederösterreich 1263, Oberösterreich 1029, Steiermark 675, Vorarlberg 327, Kärnten 155 und das Burgenland 121 Neuinfektionen seit gestern.

Sieben-Tages-Inzidenz in vier Bezirken über 1000

Laut Dashboard der Ages hat sich die Anzahl der Bezirke mit einer Sieben-Tages-Inzidenz über 1000 bereits auf vier verdoppelt. Neben Sankt Johann im Pongau und Kitzbühel, die sich mittlerweile schon bald der 2000er-Marke nähern, sind seit der gestrigen Zählung noch Tamsweg und Landeck in Salzburg und Tirol hinzugekommen. Zum Vergleich: Derselbe Wert liegt in Wien bei 505,3.

Derzeit befinden sich 1010 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 309 auf Intensivstationen betreut. Aktuell müssen 21 Corona-Patienten weniger als am Vortag auf den Normalstationen behandelt werden. Die Zahl der Intensivpatienten reduzierte sich um sieben. Derzeit müssen somit 309 Infizierte intensivmedizinisch behandelt werden.

In den vergangenen 24 Stunden sind 18 Personen mit oder an Covid-19 verstorben. Die Corona-Todeszahl in Österreich steigt somit auf 13.802. Bisher gab es in Österreich 1.304.086 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 13.802 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 1.245.294 wieder genesen.

Verzögerungen bei der Meldung im Vorfeld

Bei der Meldung der heutigen Zahlen war es im Vorfeld zu Verzögerungen gekommen. Aufgrund von fehlerhaften Labormeldungen waren die aktuellen Daten bis zum späten Nachmittag ausständig gewesen. Auf der Website des Gesundheitsministeriums war um Geduld und Verständnis gebeten worden.

Mit Stand Mittwoch wurden in Österreich insgesamt 16.548.315 Impfdosen verabreicht, davon haben 3.732.843 Menschen eine dritte Dosis erhalten. 6.279.913 Menschen haben ein aktives Impfzertifikat (70,30% der Gesamtbevölkerung sowie 73,89% der impfbaren Bevölkerung). 6.629.660 Menschen haben zumindest eine Impfung bekommen (74,22% der Gesamtbevölkerung sowie 78,01% der impfbaren Bevölkerung). Die Impfzertifikate von Personen mit ausschließlich einer Johnson & Johnson Impfung haben seit 03. Jänner keine Gültigkeit mehr. Rund 75.000 Personen sind davon betroffen.

 

(red.)