Tennis

Causa Djoković: Einreise-Streit endet vor Gericht

FILES-TENNIS-AUS-OPEN-DJOKOVIC
FILES-TENNIS-AUS-OPEN-DJOKOVICAPA/AFP/PATRICK HAMILTON
  • Drucken

Novak Djoković wurde die Einreise nach Australien verwehrt, am Montag entscheidet ein Richter in Melbourne, ob der Serbe heimfliegen muss und die Australian Open verpasst. Australiens Ärger wächst, es soll 26 „Ausnahmegenehmigungen“ für das Turnier geben. Ein Mix aus Föderalismus, Fake und Fakten.

Melbourne. Federal statt Center Court und 72 Stunden in einem Hotel für abgewiesene Asylwerber statt Fünf-Sterne-Palast: Tennisstar Novak Djoković durchlebt gerade in Melbourne einen nie für möglichen gehaltenen Einreise-Krimi. Aktuell kann er nicht bei den Australian Open aufschlagen und muss Australien am Montag verlassen. Er steht im Mittelpunkt einer Affäre, die längst nicht nur zwischen Geimpften und Skeptikern polarisiert, sondern diplomatische Spannungen zwischen Serbien und Australien generiert.

Der Weltranglistenerste aus Serbien wollte am Donnerstag mit einer von Australiens Tennisverband ausgestellten (und höchst umstrittenen) Ausnahmegenehmigung – aus medizinischen Gründen soll eine Corona-Impfung nicht möglich sein – und einem vom Bundesstaat Victoria ausgefertigten Visum aus Dubai kommend in Australien einreisen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:

Mehr erfahren

FILE PHOTO: Tennis - Australian Open - Third Round
Impf-Debatte

Tennisstar Djokovic kämpft um sein Australien-Visum

Australien hat dem Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic die Einreise verweigert und sein Visum für ungültig erklärt. Jetzt liegt der Ball vor Gericht, die Entscheidung soll am Montag fallen.
Tennis-Eklat

Präsident Vucic: "Ganz Serbien steht hinter Djokovic"

Empörung in Australien und weiten Teilen der Tennisbranche rief der Versuch von Novak Djokovic hervor, mit "Ausnahmegenehmigung" in Melbourne zu spielen. Seine Abweisung aus Australien empört jetzt Serbiens Präsident Aleksandar Vucic.
2021 Australian Open: Day 9
Tennis

Novak Djokovic findet ein Impf-Schlupfloch

Der Serbe, 34, ist nicht geimpft – und darf aufgrund einer Ausnahmegenehmigung dennoch bei den Australian Open in Melbourne mitspielen. Die Kritik an der Entscheidung ist groß.
FILES-TENNIS-AUS-OPEN-ATP-DJOKOVIC
Tennis

Ungeimpfter Djokovic darf in Australien spielen

Diese Entscheidung wird wohl für viele Diskussionen sorgen: Novak Djokovic kann dank einer medizinischen Ausnahme-Regelung, die ihn von der Impfpflicht gegen Covid-19 befreit, bei den Australian Open in Melbourne an den Start gehen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.