Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

"Full House"

Bob Saget, der Vater in "Full House", ist gestorben

Bob Saget 2015.
Bob Saget 2015.(c) imago images/Everett Collection (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Der 65-Jährige Schauspieler und Komiker war auf einer Bühnentour unterwegs und wurde tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden.

Der US-Schauspieler und Komiker Bob Saget ist in einem Hotelzimmer in Orlando, Florida, entdeckt worden. Der Standup-Komiker war in Florida auf einer Bühnentour unterwegs. Die Tour quer durch die USA sollte bis Juni andauern. Die Ermittler hätten am Unglücksort keine Spuren eines Verbrechens oder von Drogenkonsum festgestellt. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekannt. Saget wurde 65 Jahre alt.

Der Schauspieler war vor allem für seine Rolle in der Hit-Sitcom "Full House" bekannt, die von 1987 bis 1995 beim US-Sender ABC ausgestrahlt wurde. In der Serie ging es um den Vater von drei Kindern, der nach dem Unfalltod seiner Frau Hilfe ins Haus holt, um die Familie zu bewältigen. Saget übernahm die Rolle des Familienvaters Danny. An seiner Seite spielten unter anderem John Stamos, Candace Cameron Bure und Jodie Sweetin mit. Saget wirkte von 2016 bis 2020 auch in der Fortsetzung „Fuller House“ mit.

Bestürzte Reaktionen

Viele Schauspielerinnen und Comedians zeigten sich bestürzt über die Todesnachricht. Wie das Magazin "People" berichtete, äußerten sich auch Mary-Kate und Ashley Olsen zum Tod von Saget. Die Zwillinge spielten in „Full House“ die jüngste Tochter der Familie. „Wir sind zutiefst traurig, dass er nicht mehr bei uns ist. Aber wir wissen, dass er weiter an unserer Seite sein wird“, heißt es in einem Statement, das dem Magazin vorlag.

Auch Sagets Freund und Co-Star John Stamos meldete sich zu Wort: „Ich bin gebrochen, geschockt. Ich werde nie wieder so einen Freund wie dich haben. Ich liebe dich so sehr Bobby“, schrieb der Schauspieler und Musiker auf Twitter.

Oscar-Gewinnerin Whoopi Goldberg drückte in einer öffentlichen Reaktion ebenso ihr Beileid aus wie US-Komiker Billy Crystal. Der schrieb: „Ein großartiger Freund und einer der witzigsten und liebevollsten Menschen, die ich gekannt habe.“ 

 

(APA/DPA)