Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Untersuchung

Lask auf Twitter der am öftesten beleidigte Bundesligist

Symbolbild Lask-Trikot
Symbolbild Lask-TrikotGEPA pictures
  • Drucken

Über 50.000 Tweets zu den zwölf Erstligisten wurden analysiert, die meisten beinhalteten Rapid - aber nicht im negativen Sinne.

Eine Auswertung von 51.289 Tweets durch die Informationsplattform "Sportwettentest" hat ergeben, welcher der zwölf österreichischen Fußball-Bundesligisten im sozialen Netzwerk am häufigsten beleidigt wurde. Auf der Spitzenposition befindet sich demnach der LASK, gefolgt von der Admira und Red Bull Salzburg. Untersucht wurden Tweets, die zwischen dem 11. Oktober 2016 und dem 11. Oktober 2021 abgesetzt wurden.

Bei 3,9 Prozent der analysierten Beiträge (989 Stück) über den LASK lag mindestens ein von "Sportwettentest" als Schimpfwort definierter Begriff vor. 26 der 909 Tweets (2,9 Prozent) über die Admira wurden als beleidigend eingestuft, 2,6 Prozent bei Salzburg (untersuchte Tweets: 8.530). Über Rapid Wien wurden mit großem Abstand am meisten Tweets analysiert. Von den 15.948 herangezogenen Kurzmitteilungen über die Hütteldorfer wurden 378 (2,4 Prozent) der Kategorie "Tweets mit Beleidigung" zugeordnet.

Rapid belegt in dieser Statistik Rang vier. Stadtrivale Austria Wien befindet sich dicht dahinter (2,1 Prozent; untersuchte Tweets: 9.211). Die weiteren Plätze belegen Altach (1,6/1.644), Sturm Graz (1,5/4.365), der Wolfsberger AC (1,0/8.239), Ried (0,9/566), Hartberg (0,6/343), WSG Tirol (0,4/232) und Austria Klagenfurt (0,3/313).

(APA)