Pandemie

Die Omikron-Lehren aus Südwesteuropa

REUTERS
  • Drucken

Wie hart getroffene Länder mit der neuen Coronawelle umgehen: Spanien, Portugal, Italien und Frankreich lockern Einschränkungen – und impfen.

Wie eine „Flutwelle“ fege Omikron von West nach Ost über Europa hinweg, warnt Hans Kluge, Regionaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Während der Corona-Tsunami Mitteleuropa erfasst, tobt in Europas Südwesten die hoch ansteckende Coronavirus-Variante schon seit Wochen. Spanien, Portugal, Italien und Frankreich meldeten zuletzt so hohe Zahlen an Neuinfektionen wie seit Pandemiebeginn nicht.

Mehr erfahren

In der Türkei soll es auch auf Märkten wieder lockerer zugehen, findet die Regierung.
Coronamaßnahmen

Türkei reagiert mit Lockerungen auf Omikron-Welle

Auch Ungeimpfte müssen keinen PCR-Test mehr vorweisen, um öffentliche Transportmittel zu benutzen oder Kinos zu besuchen. Am Arbeitsplatz fällt das Testen ebenfalls weg. Das sorgt für heftige Kritik.
Ein Bild aus der südkoreanischen Hauptstadt Seoul.
Coronavirus

Wird die Pandemie zur Endemie? Fauci: Ausrottung unwahrscheinlich

Die weltweite Impfquote von 70 Prozent soll bis Mitte 2022 erreicht werden, hofft die WHO. US-Immunologe Fauci geht davon aus, dass die Menschheit lernen muss, mit dem Coronavirus zu leben.
Eine Rückkehr an die Schulen gab es auch in Lissabon, Portugal, am Montag nach den Weihnachtsferien.
Warnung

WHO: Jeder zweite Europäer dürfte sich demnächst mit Omikron infizieren

Die WHO rechnet mit massiven Neuinfektionen im europäischen Raum. Es sei außerdem zu früh dafür, das Virus wie die Grippe zu behandeln. Der Weg von der Pandemie zur Endemie ist noch weit.
Sollen die in Eigenregie und zuhause durchgeführten Schnelltestes wieder die 3-G-Anforderungen erfüllen?
Covid-19

Sind "Wohnzimmertests" bald wieder gültig?

Die Gecko-Kommission berät derzeit über eine Änderung der Teststrategie. Gesundheitsminister Mückstein erwartet sich noch diese Woche eine Antwort auf die Frage, ob „Wohnzimmertests" wieder ins Testregime aufgenommen werden sollen.
Omikron

Madrid auf der Suche nach einer Corona-Exit-Strategie

Trotz Rekordwerten an Neuinfektionen bleibt die Regierung unter Pedro Sánchez bei ihrem lockeren Kurs. Corona soll wie jährliche Grippewellen eingestuft werden.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.