Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Sonderbetreuungszeit

Hilfe für berufstätige Eltern

Kinderbetreuung in Zeiten von Corona wird zu einer Herausforderung.
Kinderbetreuung in Zeiten von Corona wird zu einer Herausforderung.(c) Hearst Newspapers via Getty Imag (San Francisco Chronicle/Hearst N)
  • Drucken

Eltern können für weitere drei Wochen freigestellt werden, wenn das Kind Covid-bedingt nicht in die Schule oder in den Kindergarten darf oder soll.

Wien. Wer kümmert sich ums Kind, wenn dieses wegen Covid nicht zur Schule oder in den Kindergarten kann? Auch fast zwei Jahre nach dem Ausbruch der Pandemie ist das unverändert ein Thema. Um Quarantänefälle geht es da ebenso wie um die Covid-bedingte Schließung von Betreuungseinrichtungen, Schulklassen oder Kindergartengruppen.

Müssen sich die Eltern dann womöglich Urlaub nehmen? Normalerweise nicht, denn die Sonderbetreuungszeit wurde kurz vor dem Jahreswechsel ein weiteres Mal verlängert. Die neue Phase 6 begann am 1. Jänner und dauert bis Ende März 2022. Berufstätige Eltern haben damit in Summe weitere drei Wochen Sonderbetreuungszeit pro Elternteil zur Verfügung, wenn es keine andere Betreuungsmöglichkeit für das Kind gibt.