Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Poroschenko: "Vor Putin darf man keine Angst haben"

REUTERS
  • Drucken

Der ukrainische Ex-Präsident Poroschenko wehrt sich gegen Hochverratsvorwürfe und bezichtigt Nachfolger Selenskij, den russischen Truppenaufmarsch nicht ernst zu nehmen.

Die Presse: Die Oberstaatsanwaltschaft in Kiew hat Sie des Hochverrats bezichtigt und will Ihr Eigentum beschlagnahmen . . .

Petro Poroschenko: Damit hat Staatspräsident Wolodymyr Selenskij eine rote Linie überschritten. Denn die Staatsanwaltschaft ist von ihm abhängig. Ich habe 2014 zwei Drittel des Donbass zurückerobert. Ausgerechnet mir Hochverrat vorzuwerfen, ist die Höhe! Vor allem aber ist wichtig zu verstehen, dass dieser absurde Vorwurf zur falschen Zeit kommt, falsche Gründe hat und auch die falsche Person betrifft.


Wieso ist der Zeitpunkt falsch?