Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ukraine-Kriegsgefahr

"Wir leben in einer Welt der Lügen"

Heikles Gelände: Ukrainische Soldaten am Rande eines Minenfelds in der abtrünnigen Region Donezk.
Heikles Gelände: Ukrainische Soldaten am Rande eines Minenfelds in der abtrünnigen Region Donezk.APA/AFP/ANATOLII STEPANOV
  • Drucken

Kremlsprecher Dmitri Peskow nennt Verdächtigungen bezüglich eines möglichen Angriffs „Fake News“. Microsoft fand „digitale Bomben“ in ukrainischen Computern.

Der Kreml hat den USA angesichts der massiven Spannungen um die Ukraine falsche Anschuldigungen und die Verbreitung von Lügen vorgeworfen. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte am Wochenende im Interview mit dem US-Sender CNN, dass Washington die angekündigten Belege für eine militärische Eskalation von russischer Seite an der Grenze zur Ukraine nicht vorgelegt habe. „Wir warten noch immer auf Beweise“, so Peskow.

Auf die Frage, ob Russland einen Angriff auf die Ukraine ausschließen könne, sagte er, dass es diesen offensichtlich nicht gebe.