Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
TV-Notiz

„Perfide erfundener Quatsch“ auf Servus TV

Julian Reichelt, Peter Markowich, Katrin Prähauser.
Julian Reichelt, Peter Markowich, Katrin Prähauser.© ServusTV / Martin Hörmandinger
  • Drucken

Vom richtigen Journalismus hörte man in einer sehr aufgeregten Runde allerlei. Der vor kurzem geschasste „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt gab sein TV-Comeback - aber warum in Österreich?

Welten prallen in Diskussionen zur Pandemie des öfteren aufeinander. Da wunderten sich am Sonntagabend wohl manche Zuseher in der Diskussionssendung „Im Zentrum“ über den Auftritt von Madeleine Petrovic, die immerhin mal Grünen-Chefin war und Bill Gates eine besondere Rolle in der Pandemie einräumt. Mehr als kontrovers ging es auf Servus TV zu, wo die Weltanschauung der Diskutanten bei "Links.Rechts.Mitte" wohl selten zuvor so weit auseinander ging.

Da war vor allem einmal Julian Reichelt, der ehemalige „Bild“-Chefredakteur, bis zu seiner Entlassung im Herbst eine der mächtigsten Figuren im deutschen Journalismus. Vor einigen Wochen hatte ein Gerücht für Aufsehen gesorgt: Reichelt würde zu Servus TV wechseln, hatte es geheißen. Moderatorin Katrin Prähauser („Werden wir Kollegen?“) breitete es genüsslich aus.