Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mit Murat Tipirdamaz, langjähriger Zusteller bei der Post, im Gespräch
Anzeige
Anzeige

„Ich kenne alle Kunden persönlich“

Seit zwei Jahren hat Murat Tipirdamaz im vierten Bezirk seinen Rayon, in dem er täglich Zustellungen macht – und Abholungen für das neue Abholservice Business. Auch viele kleinere Betriebe gehören in seinen Zuständigkeitsbereich. In Kontakt zu bleiben, Zuverlässigkeit und Vertrauen sind dabei die wichtigsten Geschäftszutaten.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit besonders?

Ich habe täglich mit weit über 100 Menschen zu tun und bekomme sehr viel positives Feedback von ihnen oder trage ihre Anliegen auch weiter, denn man kommt sich mit den Jahren ja immer näher, tauscht sich aus. In meinem früheren Rayon im elften Bezirk, den ich sieben Jahre lang betreut habe, kenne ich wirklich jeden. Manchmal werde ich auf einen Kaffee eingeladen oder wurde vor Corona auch umarmt, weil ein ersehntes Paket mit einem wichtigen Geschenk rechtzeitig eingelangt ist.

Hat sich das Abholservice der Post in Ihrem Rayon schon herumgesprochen?

Das neue Abholservice kennen viele schon von den Werbungen der Post. Auch haben Kunden bei mir schon oft den Wunsch geäußert, Pakete abholen zu lassen. Gerade wegen Corona oder aus Zeitnot wollen manche den Weg in die Filiale vermeiden. Kleinere oder mittlere Betriebe haben unregelmäßig oder wenige Pakete zum Abholen. Jetzt kann ich meinen Kunden mitteilen, dass wir mit dem Abholservice Business genau das richtige dafür bieten. Und damit die Kunden ideal beim Versandhandel unterstützen können.

Worin liegt denn der Unterschied zur früheren Abwicklung?

Früher mussten Kunden Sendungsnummern in Aufgabelisten eintragen, die Sendungen zur Post bringen, dort belabeln lassen oder jedes Mal die Post kontaktieren und um Abholung bitten. Manchmal waren die Pakete nicht rechtzeitig fertig oder es gab Stornierungen und doch nichts zu versenden, so etwas ist unbefriedigend für beide Seiten.

Mit dem neuen Service ist alles auf Kleinunternehmen abgestimmt und sehr flexibel gehalten.

Ohne Wegzeit oder Listen, ortsunabhängig und praktisch alles mit einem Klick erledigt – Frequenz, Buchung, Labelerstellung, Abholtag und -ort. Lediglich der Preis von 2,90 Euro pro Abholung für bis zu fünf Pakete ist fix.

Was brauchen die Unternehmer dafür?

Unsere Geschäftskunden brauchen nur einen Zugang zu unserem System – über die Versandsoftware der Post, wo sie dann, zum Beispiel, auch die Labels erstellen. Dort kann das Abholservice Business beauftragt werden. Die Bezahlung läuft über die Post-Vereinbarung. Sie regelt, dass der Versand über uns abgewickelt wird und unter anderem auch wie die Labels erstellt werden. Und dann: im System einfach den Abholauftrag eingeben, die Pakete belabeln, und wir holen sie ab. Das erspart auch im Sinne der Umwelt viel Papier, weil alles auf elektronischem Weg erfolgt.

Wie kommen Sie zu den Auftragsinformationen?

Ich bekomme alle Informationen auf mein Handheld gesendet, wie die Abholadresse und, falls vom Kunden angegeben, die Telefonnummer für den direkten Kontakt, sollten Fragen auftauchen. Und dann nehme ich die Pakete im Rahmen der Zustellung gleich mit. Das ist zeit- und kostensparend, denn ich teile mir meine Zustell- und Abholwege anhand der Toureninformationen ein.

Murat Tipirdamaz hat seinen Rayon aktuell im vierten Bezirk in Wien.
Murat Tipirdamaz hat seinen Rayon aktuell im vierten Bezirk in Wien.(c) Akos Burg

Wo überall gibt es das Service?

In ganz Österreich. Ein Wiener Kleinunternehmer, zum Beispiel, lässt in seinem Namen ein Paket in St. Pölten abholen, für eine Reparatur oder einen Umtausch, der dortige Zusteller nimmt es mit, die Sendung wird erfasst und meistens schon am nächsten Tag zugestellt.

Wie läuft das Abholservice aus Ihrer Sicht ab?

Der Kunde beauftragt das Abholservice Business online und wählt dort auch den gewünschten Abholtag aus. Ich hole am angegebenen Tag die Pakete ab, scanne sie und bringe sie am Ende meiner Zustelltour ins Logistikzentrum. Von dort werden sie dann weitertransportiert.

Funktioniert das auch ohne Anwesenheit des Auftraggebers?

Er kann einen Abstellort angeben, falls bei der Abholung niemand anwesend ist. Da sind fast keine Grenzen gesetzt – Hauptsache der Platz ist sicher und für die Abholung geeignet. Manche deponieren ihre Sendungen im Schuhkasten vor der Tür, in der Garage, im Geräteschuppen oder an einem anderen Wunschplatz an der Abholadresse. Kunden, die wir besonders gut und lange kennen, geben uns auch einen Schlüssel, zur Garage oder zum Vorhof, damit wir Zugang für die Zustellung und Abholung haben. Da baut sich über die Zeit ein großes Vertrauen auf. Das schätzen unsere Kunden und auch wir sehr.

Haben Sie schon einmal Pakete nicht gefunden?

Nein, das ist mir noch nie passiert. Bis jetzt konnte ich noch alle Pakete meiner Kunden finden.

Paket fertig zum Versenden? So geht das Abholservice Business

  • Abholung über Versandsystem der Post beauftragen
  • Abholtag bis zu sieben Tage im Voraus wählen
  • Bis zu fünf Pakete an gewünschter Adresse abholen lassen
  • Pauschalpreis 2,90 Euro (inkl. USt)
  • Storno bis 23:59 Uhr am Vortag möglich
  • Auf Wunsch Benachrichtigungen zu Auftragsstatus erhalten

Nähere Informationen unter: post.at/abholservice-business