Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

USA

US-Präsident Biden nominiert erste Muslima als Bundesrichterin

imago images/ZUMA Wire
  • Drucken

Die Bestätigung der Juristin Choudhury im Senat könnte sich jedoch noch als schwierig erweisen.

US-Präsident Joe Biden hat mit Nusrat Choudhury die erste Muslima in der US-Geschichte für das Amt einer Bundesrichterin nominiert, wie Kathpress meldet. Die 44-Jährige, deren Eltern aus Bangladesch stammen, ist eine von insgesamt acht Richterkandidaten, die Biden am Mittwoch (Ortszeit) dem Senat zur Bestätigung vorgeschlagen hatte. Sie ist für den östlichen Gerichtsbezirk von New York vorgesehen.

Choudhury ist derzeit als Direktorin für Rechtsfragen bei der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union (ACLU) in Illinois tätig. Dort habe sie unter anderem das Rechtsteam bei den Bemühungen um eine Verbesserung der Polizeiarbeit in Chicago geleitet, erklärte die ACLU-Geschäftsführerin von Illinois, Colleen Connell.

Experten prognostizieren, vor dem Hintergrund der bevorstehenden US-Zwischenwahlen dürfte sich die Bestätigung Choudhurys im polarisierten Senat als schwierig erweisen. Bis zum Jahresende hatte Biden 40 neue Richter durch das Bestätigungsverfahren im Senat gebracht. Darunter ist auch die erste LGBTQ-Frau an einem Bundesberufungsgericht, Beth Robinson aus Vermont, und der erste muslimische Richter, Zahid Quraishi aus New Jersey.

 

(APA)