Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Nationalrat

Die Impfpflicht-Abweichler und ihre Motive

Sozialsprecher Josef Muchitsch (r.) stimmte am Donnerstag als Einziger in der SPÖ gegen die Impfpflicht. Bei den Neos gab es vier Gegenstimmen, in der FPÖ waren alle Abgeordneten dagegen.
Sozialsprecher Josef Muchitsch (r.) stimmte am Donnerstag als Einziger in der SPÖ gegen die Impfpflicht. Bei den Neos gab es vier Gegenstimmen, in der FPÖ waren alle Abgeordneten dagegen.[ APA / Michael Gruber ]
  • Drucken

Wer fehlte bei der Abstimmung über die Impfpflicht? Und wer stimmte dagegen – und warum genau?

Am Ende ging die Impfpflicht mit 137 Pro-Stimmen aus den Reihen von ÖVP, Grünen und SPÖ durch. 33 Abgeordnete hatten in der Nationalratssitzung am Donnerstag dagegen gestimmt, die meisten davon Freiheitliche. 13 Mandatare waren entschuldigt – manche, weil sie krank waren; andere, weil sie die Abstimmung ganz bewusst vermeiden wollten. Wer sind die Abweichler und was waren ihre Motive?