Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Coronavirus

Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf

Impfzentrum in Irland
Impfzentrum in IrlandREUTERS
  • Drucken

Irland habe den "Omikron-Sturm" überstanden, sagt Regierungschef Micheál Martin. Für Einreisen gilt die 3G-Regel.

Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf. Ab diesem Samstag dürfen Pubs, Restaurants und Discos wieder öffnen ohne Impfnachweise zu verlangen oder Abstandsregeln zu beachten, wie Regierungschef Micheál Martin am Freitagabend in Dublin sagte. Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen fallen ebenso weg wie Vorschriften für private Treffen. Vom kommenden Montag an endet zudem die Pflicht zum Homeoffice.

Für internationale Reisen gelten allerdings noch immer die 3G-Regeln, wie Martin sagte. Wer positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich weiterhin isolieren. Auch die Maskenpflicht bleibt mindestens bis Ende Februar in Kraft.

"Ich bin an vielen dunklen Tagen hier gestanden, aber heute ist ein guter Tag", sagte Martin. Die Regierung werde die persönlichen Freiheiten nicht mehr beschränken, wenn dies nicht nötig sei. Irland habe den "Omikron-Sturm" überstanden, sagte Martin. "Deshalb wird die Mehrheit der öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen von 6.00 Uhr morgen früh an aufgehoben." Zuvor hatte die zuständige Gesundheitskommission grünes Licht gegeben. Wenn es keine gesundheitlichen Gründe mehr für Restriktionen gebe, bestehe auch keine politische Notwendigkeit mehr, sagte Vizeregierungschef Leo Varadkar.

(APA/dpa)