Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Australian Open: Nadal im Viertelfinale, Zverev ausgeschieden

Australian Open
Alexander Zverev verlor gegen Denis Shapovalov 3:6, 6:7 (5:7), 3:6.(c) REUTERS (LOREN ELLIOTT)
  • Drucken

Rafael Nadal wahrte seine Chance auf einen Grand-Slam-Rekord. Titelkandidat Alexander Zverev verlor überraschend gegen Denis Shapovalov.

Rafael Nadal hat zum 14. Mal das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Der Weltranglisten-Fünfte aus Spanien wurde am Sonntag in Melbourne beim 7:6 (16:14), 6:2, 6:2 seiner Favoritenrolle gegen den Franzosen Adrian Mannarino gerecht. Titelkandidat Alexander Zverev ist dagegen bei den Australian Open im Achtelfinale ausgeschieden. Der beste deutsche Tennisspieler verlor gegen den kanadischen Weltranglisten-14. Denis Shapovalov 3:6, 6:7 (5:7), 3:6.

Allein 81 Minuten dauerte der erste Satz zwischen Nadal und Mannarino, auch weil der Tiebreak erst mit 16:14 an Nadal ging. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trifft Nadal nun auf Shapovalov. Seinen bisher einzigen Australian-Open-Titel holte Nadal 2009. Gewinnt der 35-Jährige in Melbourne den Titel, würde er seine Grand-Slam-Titel-Sammlung auf 21 Trophäen ausbauen und damit alleiniger Rekordsieger werden.

Für den Olympiasieger Zverev sind die Hoffnungen auf den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere erneut abrupt zu Ende gegangen. Als Weltranglisten-Dritter galt der 24 Jahre alte Hamburger beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison als Mitfavorit. Seine Chancen waren aufgrund des Fehlens des serbischen Rekordchampions Novak Djokovic noch gestiegen.

 

(APA)