Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zwischentöne

Wer andern eine Grube gräbt, dem fallen alle zwei Mal hinein

Wiener Philharmoniker
Wiener PhilharmonikerAPA/DIETER NAGL
  • Drucken

Die Philharmoniker können wegen steigender Infektionszahlen in ihren eigenen Reihen nicht reisen. Derzeit sind Kammerorchester im Vorteil.

Die geplanten Konzerte der Wiener Philharmoniker bei der Mozartwoche hat Festival-Intendant Rolando Villazón abgesagt. Nun musste das Orchester-Management selbst die Tourneekonzerte stornieren, die in den kommenden Tagen in Köln, Hamburg und Paris geplant waren. Die Anzahl der Covid-Infektionen in den philharmonischen Reihen lässt derzeit keine Reisen zu.

Der Spielbetrieb im Stammhaus der Musiker, der Staatsoper, ist offenbar nicht betroffen. Derzeit stehen Werke mit großen Orchesterbesetzungen auf dem Programm, nebst Tschaikowskys „Pique Dame“ Brittens „Peter Grimes“, eine Wiederaufnahme von Christine Mielitz' Inszenierung, aufgrund deren es anlässlich der Premiere beinahe zum Zerwürfnis mit Dirigent Mstislaw Rostropowitsch gekommen wäre. Diesmal soll Jonas Kaufmann in der Titelpartie debütieren.