Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Coronaregeln

In Frankreich kommt jetzt (erst) 2-G - auch im Zug

"Bitte präsentieren Sie Ihren Impfpass", in Frankreich werden die Kontrollen strenger.
"Bitte präsentieren Sie Ihren Impfpass", in Frankreich werden die Kontrollen strenger.REUTERS
  • Drucken

Für Franzosen ab 16 Jahren ist eine Corona-Impfung Voraussetzung für Bahn- und Flugreisen, für Restaurants, Kinos, Einkaufszentren.

Paris. Was zunächst als reine Formsache anmutet, bringt in Frankreich für Ungeimpfte zusätzliche Restriktionen. Der bisherige „Gesundheitspass“ ist am Montag zu einem „Impfausweis“ geworden. Das bedeutet konkret, dass grundsätzlich nur noch vollständig Geimpfte Zutritt zu Restaurants, Cafés, Kinos, Einkaufszentren (ohne Lebensmittelabteilung), Bahn und Flugzeug haben. Die Bescheinigung eines negativen Tests genügt nicht mehr.

Zusätzlich darf in Lokalen oder Verkehrsmitteln ein Personalausweis kontrolliert werden. Die Prüfung der Identität kann aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht systematisch angeordnet werden. Sie erschien den Behörden aber dennoch als notwendig, weil zu viele Franzosen und Französinnen auf ihren Mobiltelefonen oder in Papierform Zertifikate anderer Personen vorgewiesen haben, ohne dass diese wirklich geprüft werden konnten. Laut einer Schätzung des Innenministeriums zirkulierten Ende 2021 rund 400.000 gefälschte „Gesundheitspässe“.