Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
USA

Das Parlament der Gerontokraten

Nancy PelosiREUTERS
  • Drucken

Im US-Kongress ist Seniorität Trumpf. Nancy Pelosi entschloss sich mit bald 82 Jahren zur Wiederkandidatur. Mitch McConnell gilt mit 80 ohnehin als graue Eminenz in Washington.

Bei der Aufbahrung des Sargs von Harry Reid im Kapitol waren die Demokraten kürzlich zum Tribut an den im Alter von 82 Jahren verstorbenen Ex-Senatsführer zusammengekommen. Mit Reid, einem früheren Boxer und knorrigen, einsilbigen Mann, hatte Nancy Pelosi 2010 die Schlacht um die Gesundheitsreform Obamas gegen den hartnäckigen Widerstand der Republikaner und der Tea Party ausgefochten.

Unter Pelosi eroberten die Demokraten 2018 den Vorsitz im Repräsentantenhaus zurück, und die Kalifornierin aus San Francisco avancierte zum zweiten Mal nach 2007 zur „Madam Speaker“. Das historische Attribut der ersten Frau als Chefin einer US-Kongresskammer wird mit ihr verbunden sein. Als Gegenspielerin zu Donald Trump und Nummer drei der US-Hierarchie erwarb sie sich Meriten: Sie lieferte sich harte Sträuße mit dem Präsidenten. Für die Republikaner wurde sie als „Crazy Nancy“ indes zur Hassfigur.