Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Berufswahl? Entdecke Dich selbst

Entdecke Deine Interessen
Entdecke Deine InteressenPexels
  • Drucken

Inspiration für Millennials #93. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Inwiefern hast Du Dein Interesse bereits entdeckt?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, wie Du Schritt für Schritt Deinen künftigen Berufsweg findest. Heute gehe ich einen Schritt weiter und zeige Dir, wie Du Dein Interesse für Deinen zukünftigen Job entdeckst.

Zu viele Ablenkungen?

Millennials stehen gegenwärtig vor der großen Aufgabe, ihre beruflichen Interessen zu entdecken. Dies stellt nicht nur aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, die durch die neuen sozialen Medien bestehen, eine Herausforderung dar, sondern vor allem die Vielzahl an tatsächlichen Möglichkeiten in der realen Welt führen dazu, dass man schnell den Überblick verlieren kann.

Mangelnde Intensität

Eine zentrale Implikation eines „oberflächlichen“ Interesses an einer bestimmten Sache – in unserem Fall einem Beruf – ist die mangelnde Intensität mit der sich Menschen einer Tätigkeit widmen. Kennst Du das nicht auch? Wenn Du Dich für ein Thema nur ein wenig interessierst, fehlt Dir die Motivation Dich richtig reinzuhängen und so Du kannst bei weitem nicht Dein Bestes geben.

Deine Leichtigkeit geht verloren

Diese fehlende Zugkraft kann gravierende Folgen haben, sowohl während der Ausbildung, als auch später im Job. Du verlierst die spielerische Leichtigkeit, mit der sich Aufgaben fast von allein erledigen. Anstatt mit Freude in den Tag zu starten, kann so Tristesse, Eintönigkeit und Langeweile einkehren. Es kann Dir dann auch passieren, dass sich diese fehlende Leichtigkeit durch einen Widerwillen und eine innere Ablehnung gegen bestimmte Tätigkeiten äußert.

Brauchst Du (eine) Orientierungszeit?

Einige Millennials nehmen sich daher bewusst eine Auszeit, um während eines Freiwilligenjahrs als Entwicklungshelfer im Ausland oder als Sanitäter im Inland Antworten auf ihre offenen Fragen zur Berufswahl zu finden. Diese Orientierungszeit kann einen großen Mehrwert mit sich bringen, weil Du durch die Tätigkeiten neue Einsichten gewinnst und so Deine beruflichen Interessen geformt werden.

Entdecke Dich selbst

Viele Millennials brauchen unterschiedlichste Erfahrungen, um bewusster berufliche Entscheidungen treffen zu können. Diese Erfahrungen kannst Du sammeln, indem Du ins Ausland gehst oder bei einem Unternehmen anheuerst. Das ist aber kein Muss! Manchmal reicht es schon aus, wenn Du an einem Vortrag oder an einem Workshop teilnimmst, um Deine berufliche Positionierung zu finden. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Inwiefern hast Du Dein Interesse bereits entdeckt?“

 

Schreibe Deine Überlegungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller@wu.ac.at

Die Inspiration für Millennials #94 gibt es am 4. März!

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen und mit seiner Unternehmenssimulation fördert er das ganzheitliche Denken in den Unternehmen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller