Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Deutschland

Karl Lauterbach und seine drei Omikron-Probleme

Der Arzt und Twitter-Star hat die Coronapolitik übernommen. Es könnte durchaus besser laufen. Zumindest der FC-Bayern-Star Joshua Kimmich lässt sich nun impfen.

Dienstag war der 57. Tag von Karl Lauterbach als deutscher Gesundheitsminister: Im nördlichen Dänemark fielen an diesem Tag alle Pandemie-Maßnahmen. Im südlichen Österreich trat wegen der großen Immunisierungslücke eine Impfpflicht in Kraft.

In der Mitte saßen die Deutschen und wussten nicht, wie es weitergeht. 57 Tage ist der Sozialdemokrat Lauterbach im Amt, nur wenige hätten vom 58-jährigen Arzt und Twitter-Star erwartet, die Pandemie gleich zu beenden. Trotzdem mehrt sich die Kritik: Weder gibt es einen Plan für mehr Freiheiten, noch liegt ein Konzept für die Impfpflicht vor. Stattdessen wirkt die Antwort der deutschen Politik auf die neue Variante Omikron verwirrend.

1. Das Genesenen-Chaos