Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Städtetourismus

Tourismus-Direktor: "Reisen ist zivilisatorische Errungenschaft"

Städte wie Wien sind vom Wegbleiben internationaler Kongressgäste besonders betroffen.
Städte wie Wien sind vom Wegbleiben internationaler Kongressgäste besonders betroffen.Stanislav Kogiku
  • Drucken
  • Kommentieren

Wiens Tourismus-Direktor, Norbert Kettner, über die Normalität nach Corona und das Problem mit dem Ausbleiben wohlhabender internationaler Touristen.

Die Presse: Wien ist durch internationale Corona-Reisebeschränkungen schwer getroffen. Eine Normalisierung dauert lang, obwohl Tourismusbetriebe am Limit sind. Das bedeutet: Das Schlimmste kommt erst noch? Also eine enorme Pleitewelle?

Norbert Kettner: Das sehe ich nicht so. Die Normalisierung des Geschäfts tritt ein, sobald wir wieder in der Lage sind, normal zu arbeiten.

Internationalen Gäste bleiben weiter aus, das ist sicher keine Normalisierung des Geschäfts.