Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kindergarten

Wien lockert Corona-Regeln an Kindergärten

Die Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

In Wien müssen ab Montag geimpfte und genesene Kinder nicht mehr zu Hause bleiben, wenn ihre Gruppe wegen eines Corona-Falls geschlossen wird.

Wiener Kindergartenkinder, die geimpft oder genesen sind, müssen ab Montag nicht mehr zu Hause bleiben, wenn ihre Gruppe wegen einer Corona-Infektion geschlossen wird. Dies gab Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (Neos) am Donnerstag via Twitter bekannt.

Bisher mussten auch geimpfte und genesene Kinder zu Hause bleiben, wenn in ihrer Gruppe zwei andere Kinder oder eine Pädagogin positiv getestet wurden. Ab Montag werden sie im Kindergarten weiter betreut. Dies werde von Experten so empfohlen und sei in der jetzigen Phase der Pandemie durchaus zu rechtfertigen, sagte Wiederkehr Donnerstag in der ORF-Sendung "Wien heute".

Auf Twitter fügte er hinzu, dass die Lockerung für das „soziale Umfeld der Kinder und für die Entlastung von Eltern“ wichtig sei. Wiederkehr bedankte sich zudem bei den Pädagoginnen und Pädagogen und verweist auf Aufklärungsangebote zur Kinderimpfung. In Wien werden auch Kinder unter fünf Jahren off label geimpft.

(red./APA)