Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Verkauft wird in der Flasche.
Premium
Seisenegger Bier

Familie Mautner Markhof braut wieder Bier

Aus der Hobby-Brauanlage von Maximilian Mautner Markhof ist nach langem Tüfteln – und auf Basis eines historischen Rezeptes – ein Wiener Lager entstanden, das als Seisenegger Bier an die Geschichte der familiären Brautradition anknüpft.

An eine Brauerei erinnert hier nichts. Auch für eine ehemalige Burg (die dank der Fenster zum Schloss wurde, wie der Schlossherr später erzählen wird) ist das Schloss Seisenegg im Mostviertel gut versteckt. Gepflegt, aber beinahe unbewohnt wirkt das historische Gebäude, das an einer Landstraße im niederösterreichischen Viehdorf nahe Amstetten überraschend auftaucht. Im Gegensatz zu manch anderen Schlössern und Burgen, die weit oben thronen und dadurch schon von weitem sichtbar sind, liegt das Schloss Seisenegg eher ebenerdig.

Nur ein kleines Stückchen geht es bergauf, um in den Hof des Schlosses zu gelangen. Ein Auto im Innenhof weist darauf hin, dass hier jemand anwesend sein muss. Man muss aber schon wissen, wo man hin will, immerhin ist das hier kein öffentliches Schloss, sondern ein Privatbesitz. Ein kurzes Telefonat später öffnet sich eine unscheinbare Tür und Maximilian Mautner Markhof begrüßt die Gäste mit einem herzlichen „Grüß Gott“, gefolgt von seinem Sohn Matthäus Mautner Markhof und Natanel Gottlieb, der als Freund der Familie vorgestellt wird.