Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Keine andere Freestylerin sprang so spektakulär wie Eileen Gu. Hilft ihr Olympia-Erfolg mit, um 300 Millionen Chinesen zum Wintersport zu bringen?
Premium
Bilanz

Der Charme steriler Spiele

Die Bilanz der Winterspiele 2022 in Peking zeigt grandiosen Sport, sieben stolze ÖOC-Sieger, Chinas Triumph, Dramen mit Corona und Doping, Blasen und dem stillen IOC.

Olympia schreibt immer viele Geschichten, und auch die heute zu Ende gehenden Winterspiele in China lieferten Freudenfeiern, Tränen, politische Stilnoten, sportliche Flops und emotionale Hits. Stets stellt sich nach einem Event dieser Größenordnung, milliardenschwer in der Tragweite für Veranstalter und lukrativ für das Internationale Olympische Komitee (IOC) dank Milliarden-Einnahmen aus TV- und Sponsorverträgen, dann auch die Frage der Nachhaltigkeit. Nur, die bleibt vorerst abzuwarten.

Die Spiele in China waren im Grunde genommen Fünf-Ringe-Franchise wie eh und je. Allerdings verschärft durch Corona, rigide Maßnahmen, frostige Kälte und den Dopingskandal eines Teenagers. China sorgte mit einigen Goldmedaillen für Furore. Und, diese Spiele waren für Österreich ein Erfolg. Von emotionalen Familien-Geschichten ganz zu schweigen.