Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Das Rezept

Bärlauch-Zitronen-Polenta

Brandstätter Verlag
  • Drucken

Das Rezept stammt aus dem Buch „Frühlingserwachen“ von Theresa Baumgärtner (siehe unten).

Zutaten: 1–1,2l Gemüsebrühe, 250g Polentagrieß, 1EL Butter, 60g frisch geriebener Pecorino, 1EL Zitronensaft, abgeriebene Schale von 1Zitrone, 2Handvoll frisch gehackte Kräuter, z.B. Bärlauch, Kerbel, Schnittlauch, Petersilie.

Zubereitung: 1Liter Gemüsebrühe aufkochen und mit dem Schneebesen den Polentagrieß einrühren. Unter Rühren 2–3 Minuten köcheln lassen. Dabei eventuell etwas Gemüsebrühe nachgießen. Die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren und die Polenta je nach Packungsangabe ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Die restlichen Zutaten unter den Maisbrei rühren, dabei etwas von den Kräutern zum Dekorieren beiseitelegen. Die Polenta mit Olivenöl beträufeln, den beiseitegestellten Kräutern sowie Pecorinohobeln dekorieren und heiß servieren.

Buchtipp

„Frühlingserwachen“: Theresa Baumgärtner, Brandstätter Verlag, 240 Seiten, 30 Euro.

Wer sehnt sich nicht schon längst nach dem Frühling? Eben! Das Buch macht noch mehr Lust darauf – mit Zutaten von Bärlauch über Holunder bis Rhabarber, verpackt in frische, nicht allzu komplizierte Rezepte. Die Geschichten, Frühlingslieder und Bastelanleitungen dazwischen sind eine nette Idee, müssten aber nicht unbedingt sein.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.02.2022)