Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Livebericht zum Ukraine-Krieg

Mehrere Tote bei russischem Raketenangriff in Odessa

Die Rakete sei von einem über dem Schwarzen Meer fliegenden Flugzeug aus abgefeuert worden, sagte der Sprecher der Regionalverwaltung von Odessa.
Die Rakete sei von einem über dem Schwarzen Meer fliegenden Flugzeug aus abgefeuert worden, sagte der Sprecher der Regionalverwaltung von Odessa.via REUTERS (State Emergency Services Of Ukraine)
  • Drucken

Bei einem Raketenangriff auf die Region Odessa wurde ein Wohnhaus getroffen. Mindestens 17 Menschen wurden laut ukrainischen Angaben getötet. Selenskij appellierte in einer Live-Schaltung an Österreich, Anstrengungen für 7. Sanktionspaket zu verdoppeln.

  • "Ich bin ihrem Staat für die Unterstützung dankbar": Der ukrainische Präsident hat sich am Donnerstagabend erstmals seit Kriegsbeginn per Live-Schaltung an ein österreichisches Publikum gewandt. Er plädierte dafür, das Engagement für ein 7. EU-Sanktionspaket gegen Russland zu verdoppeln. Mehr dazu.

  • Bei einem russischen Raketenangriff in der südukrainischen Region Odessa sind nach ukrainischen Angaben mindestens 17 Menschen in einem Wohngebäude getötet worden. Laut Rettungsdiensten wurden außerdem 30 Menschen verletzt, darunter drei Kinder.

  • Die russischen Streitkräfte haben sich am Donnerstag nach Angaben beider Seiten von der umkämpften ukrainischen Schlangeninsel im Schwarzen Meer zurückgezogen. Das russische Verteidigungsministerium bezeichnet den Rückzug als "Geste des guten Willens".

  • Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat  den russischen Luftangriff auf das Theater von Mariupol im März als Kriegsverbrechen eingestuft.

>> Wie Sie der Ukraine helfen können