Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Livebericht zum Ukraine-Krieg

Russische Armee meldet "vollständige Befreiung" des Asowstal-Werks

Ukrainische Streitkräfte des Asow-Regiments werden in Bussen aus dem Asowstal-Werk gebracht, nachdem sie sich ergeben haben.
Ukrainische Streitkräfte des Asow-Regiments haben sich ergeben und werden in Bussen aus Mariupol gebracht.REUTERS
  • Drucken

Die letzten Verteidiger des Regiments Asow haben sich laut russischen Angaben ergeben. Moskau hat nach Angaben des ukrainischen Generalstabs seine Offensive in der Donbass-Region verstärkt.

  • Die Russische Armee meldete am Freitagabend die "vollständige Befreiung" des Asowstal-Werks in Mariupol. Das ukrainische Militär hat die verbliebenen Kämpfer zuvor angewiesen, die Verteidigung der Stadt aufzugeben.

  • Die "New York Times" berichtet über neue Beweise, die die russischen Gräueltaten im ukrainischen Butscha belegen dürften. Die Zeitung veröffentlichte Aufnahmen, die russische Soldaten mit der Tötung von Zivilisten in Verbindung bringen sollen.

  • Russland hat nach Angaben des ukrainischen Generalstabs seine Offensive in der ostukrainischen Donbass-Region verstärkt. Der ukrainische Präsident Selenskij bezeichnet die Situation im Donbass als "Hölle“, er sei „komplett zerstört“.

  • Russland stellt am Samstag seine Erdgaslieferungen an das Nachbarland Finnland ein.

  • Der frühere deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder ist dem Druck gewichen: Er will den Aufsichtsrat beim russischen Mineralölkonzern Rosneft verlassen.

>> Wie Sie der Ukraine helfen können