Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Livebericht zum Ukraine-Krieg

Russischer Stützpunkt auf Krim offenbar stark beschädigt

Die Satellitenbilder lassen auf einen großen Schaden für die russische Flugwaffe schließen.
Die Satellitenbilder lassen auf einen großen Schaden für die russische Flugwaffe schließen.via REUTERS
  • Drucken

Neue Bilder zeigen das Ausmaß der Explosionen auf der Luftwaffen-Basis auf der Krim. Russland hat die Zahl der Luftangriffe im Vergleich zur Vorwoche indes verdoppelt, berichtet das ukrainische Militär. Besonders die Stadt Pisky gilt als umkämpft.

  • Nach den Explosionen auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim verdichteten sich am Mittwoch die Anzeichen dafür, dass der ukrainischen Armee ein Husarenstück gelungen ist. Satellitenaufnahmen des US-Unternehmens Planet Lab sollen belegen, dass mindestens sieben russische Kampfflugzeuge zerstört wurden.

  • Heftig gekämpft wird um die Stadt Pisky bei Donezk. Die von Russland unterstützten Separatisten behaupteten, Pisky eingenommen zu haben, ukrainische Beamte bestritten jedoch, dass die Stadt gefallen sei.

  • Angesichts der angespannten Lage im ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja will sich der UN-Sicherheitsrat nach Angaben aus Diplomatenkreisen heute Abend zu einer Krisensitzung treffen. Russland und die Ukraine machen sich gegenseitig für die Angriffe verantwortlich. Selenskij warnt vor diesem Hintergrund die internationale Gemeinschaft vor einer neuen Atomkatastrophe.

>> Wie Sie der Ukraine helfen können