Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Livebericht zum Ukraine-Krieg

"Sturmaktivitäten": Ukrainischer Abzug aus Sewerodonezk verzögert

Zerstörte Fahrzeuge, aufgenommen diese Woche in Lyssytschansk, das nur durch einen Fluss von Sewerodonezk getrennt ist.
Zerstörte Fahrzeuge, aufgenommen diese Woche in Lyssytschansk, das nur durch einen Fluss von Sewerodonezk getrennt ist.APA/AFP/ANATOLII STEPANOV
  • Drucken

Trotz der Entscheidung Kiews, das schwer umkämpfte Verwaltungszentrum Sewerodonezk im Osten der Ukraine aufzugeben, hängen immer noch regierungstreue Truppen, aber auch Zivilisten fest.

  • Die Ukraine zieht ihre Truppen aus der umkämpften Stadt Sewerodonezk ab. "Es ist sinnlos, in Stellungen zu bleiben, die über viele Monate hinweg zertrümmert wurden, nur um dort zu bleiben", sagt der Gouverneur der Region Luhansk. Der Abzug der ukrainischen Truppen wird aber noch einige Tage in Anspruch nehmen.

  • Die EU hat am Donnerstag der Ukraine und Moldau den offiziellen Beitrittskandidatenstatus verliehen. Dies löste bereits vorab eine Debatte rund um den EU-Kandidatenstatus der Westbalkan-Staaten aus.

>> Wie Sie der Ukraine helfen können