Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Livebericht zum Ukraine-Krieg

Ukraine meldet schwere Kämpfe im Osten

Ein von Granaten getroffenes Hotel in Switlodarsk in der Region Donezk.
Ein von Granaten getroffenes Hotel in Switlodarsk in der Region Donezk.REUTERS
  • Drucken

An der Frontlinie im Osten des Landes wird nach ukrainischen Angaben „ständig geschossen“. Selenskij fordert einen internationalen Reisebann für Russen.

  • Die Ukraine hat am Dienstag von massivem russischen Beschuss an der Frontlinie im Osten des Landes berichtet. Es gebe schwere Kämpfe in Orten in der Nähe der Stadt Donezk, sagte der Gouverneur der Region. "Die Lage ist angespannt - an der gesamten Frontlinie wird ständig geschossen." Es gebe auch viele Luftangriffe.

  • Nach den Angriffen auf das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja warnt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij vor einer atomaren Katastrophe. Die Ukraine und auch Russland signalisierten zuletzt Bereitschaft für eine Inspektion der Internationale Atomenergiebehörde (IAEA). Mehr dazu.

  • Russland wirft der Ukraine vor, ganz Europa als Geisel zu nehmen. Die Regierung in Kiew verhindere eine internationale Inspektion des Kraftwerks und sei für den Beschuss verantwortlich, hieß es. “.

  • Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij fordert einen internationalen Reisebann für alle Russen, um Moskau von einer Annexion besetzter Gebiete abzuhalten. "Die wichtigsten Sanktionen sind es, die Grenzen zu schließen, denn die Russen nehmen anderen ihr Land weg", sagte er in einem Interview.

>> Wie Sie der Ukraine helfen können