Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Energie

Rüsten für den nächsten Winter

Noch läuft die Gasversorgung aus Russland ungestört. Aber die Verunsicherung wächst – bei Unternehmen und Politikern.
Noch läuft die Gasversorgung aus Russland ungestört. Aber die Verunsicherung wächst – bei Unternehmen und Politikern.Achim Bieniek / picturedesk.com
  • Drucken

Österreich bekommt ein Gesetz zum Aufbau strategischer Gasreserven, um eine erneute Energiekrise zu vermeiden.

Wien. Zwei Monate vor dem Ende der Heizperiode sind Österreichs Gasspeicher nur noch zu 18 Prozent gefüllt. Vor wenigen Wochen hätte diese Meldung noch kaum einen Regierungspolitiker interessiert. Warnungen, dass in Österreich das Gas knapp werden könnte, wurden damals noch abgetan. Doch mit dem Einmarsch der Russen in die Ukraine ist alles anders.

Österreich bezieht vier Fünftel seines gesamten Erdgases von Russland. Und nun steuert das Land gemeinsam mit der Europäischen Union auf einen Frontalzusammenstoß mit Moskau zu. Was passiert also, wenn kein Gas mehr nachkommt und Österreich mit den vorhandenen Reserven auskommen muss?