Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Literatur

Mit dem Herrn Karl in Ohio

Das ist nicht Amerika – aktuell schreibt Autorin Theodora Bauer aber in den USA.(c) Katharina Fröschl-Roßboth
  • Drucken

Während die Wortwiege in Wiener Neustadt „Chikago“ auf die Bühne bringt, schreibt Autorin Theodora Bauer an ihrem dritten Roman – in den USA.

„Die Theodora ist ins Amerika gegangen.“ So oder so ähnlich würden es wohl die Protagonisten von Theodora Bauers Roman „Chikago“ ausdrücken, der dieser Tage von der Theatercompagnie Wortwiege auf die Bühne gebracht wird.

In dem Buch erzählte die Autorin 2017 in einer sehr eigenen, umgangssprachlich gefärbten Sprache die Geschichte dreier Burgenländer, die sich in den 1920er-Jahren in die USA aufmachten – die auch für viele mittellose Ostösterreicher dereinst ein Sehnsuchtsort waren. Seit Anfang dieses Jahres ist die 31-Jährige nun selbst für längere Zeit dort.