Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die besten Texte aus unserer Zeitung zum Hören

"Die Presse" zum Hören: Vladimir Vertlib: Sie waren doch wie Brüder

Zivilisten überqueren einen Fluss bei Kiew – die Brücke wurde in die Luft gesprengt.
Zivilisten überqueren einen Fluss bei Kiew – die Brücke wurde in die Luft gesprengt.APA/AFP/ARIS MESSINIS
  • Drucken

Ukrainer und Russen haben dieselben sprachlichen und ethnischen Wurzeln, ihre Familien haben ähnliche Erfahrungen gemacht – ob als Opfer oder Täter. Die Ukraine ist aber heute so wenig Russland, wie Österreich Deutschland ist. Schriftsteller Vladimir Vertlib über den Krieg und die Länder seiner Wurzeln. Es liest Julia Pollak.

Mehr zum Podcast:

Der österreichische Autor Vladimir Vertlib hat Wurzeln in der Ukraine, Russland und Belarus. Wut, Trauer und Resignation sind Begleiter der aktuellen Lage, wo Waffen statt Worten sprechen.

Den Text von Vladimir Vertlib und alle anderen Texte aus dem "Spectrum" finden Sie hier.

Schnitt: Georg Gfrerer