Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wien

„Grande Dame“ von Hernals: Rote Langzeitchefin geht

Ilse Pfeffer, SPÖ-Bezirkschefin von Hernals.Schedel
  • Drucken

Nach 20 Jahren zieht sich Ilse Pfeffer aus der Politik zurück.
Die Hernalserin steht für Zeiten, als die SPÖ nahezu allmächtig war.

Nie ist die Liebe so groß wie im Abschied. Was der damalige Neos-Chef Matthias Strolz bei seinem Abschied aus der Bundespolitik im Jahr 2018 gesagt hat, trifft auch auf Bezirksebene zu. Und so werden Ilse Pfeffer zum Abschied Rosen gestreut.
Die sozialdemokratische Bezirkschefin von Hernals, die rund 20 Jahre an der Spitze des Bezirks stand, wurde am Mittwoch (auch) von der Opposition mit salbungsvollen Worten in den Ruhestand verabschiedet. Ihr folgt ihr bisheriger Stellvertreter Peter Jagsch (SPÖ).

Die goldenen SPÖ-Zeiten

Pfeffer war eine der Letzten aus der „goldenen Zeit der Sozialdemokratie“, wie manche Genossen es bezeichnen. Also aus einer Zeit, in der es nicht die Frage war, ob die SPÖ in Wien alles dominiert, sondern nur wie intensiv. Als die SPÖ alle Entscheidungen in Wien im Alleingang traf – mit ihrer absoluten Mehrheit.