Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Mein Freitag

Das Zeichen der Zeit ist ein Z des Grauens

Mehr als nur ein Buchstabe. Das "Z" ist ein Symbol der Unterstützung für den russischen Krieg gegen die Ukraine.
APA/AFP/-
  • Drucken

Ein Text ohne Satzzeichen ist wie ein Gesicht ohne Wimpern und Augenbrauen.

Ohne Punkt und Komma zu reden ist eine alte Kulturtechnik, aber ohne Punkt und Komma zu schreiben ein neueres Phänomen. Es hat nichts mit Eile zu tun oder mit Anarchie, auch wenig mit mangelndem Wissen, wo ein Satzzeichen hingehört. Es ist vielmehr eine Frage der Tonalität, sofern es Menschen unter zwanzig betrifft. Denn einen Punkt hinter einen Satz zu machen, ist eine richtig laute Geste für eine Generation, die „Sei leise“ so scharf sagen kann, dass es „Halt den Mund“ sanft wirken lässt.

„Jetzt mach einmal einen Punkt“, hat man oft gehört, vielleicht sogar selbst gesagt, als Aufforderung, zur Vernunft zurückzukehren, mit dem Blödsinnreden aufzuhören. Machen Jugendliche einen Punkt in ihrer Kommunikation, dann ist die Botschaft so nachdrücklich, dass sie schon unhöflich ist. Oder aber: Richtig ernst. So werden zwar arge Schimpfworte verwendet, aber ohne Punkt. So ernst muss man es demnach dann auch nicht nehmen. Alles fließt. Wahrscheinlich hat es auch mit dem Rhythmus von Hip-Hop zu tun.

Der Einwand, ein Text ohne Satzzeichen sei wie ein Gesicht ohne Wimpern und Augenbrauen, stößt auf fragende Blicke. Die Texte des Alltags haben sich verändert. Die Sprechblasen-Optik von Chats etwa verleiht den Botschaften eine Comic-Natur, die nicht zutrifft. Der Humor der Zeit ist zynisch: Wen wundert es.

Wunderlich ist auch, was einem von Gelerntem im Gedächtnis bleibt. Etwa der amerikanische Gastprofessor, der eine Vorlesung in Sprachwissenschaft hielt. Es war nicht einfach, ihm als Anfängerin zu folgen, aber sein bebender Schnauzbart, wenn er „Saussure!“ rief, bleibt unvergessen. An der Theorie des Schweizer Linguisten – Sprache ist ein System aus Zeichen, die Ideen ausdrücken – gab es kein Vorbeikommen. Auch weil die Prüfung so schwierig war, dass manche mehr als einmal bei „Saussure!“ landeten. Die Zeichen, die wir derzeit sehen, sind „Z“ auf russischen Panzern. Sie werden uns nicht mehr loslassen.


[SCC3Y]