Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zwischentöne

Die höchsten Kartenpreise für den Intendanten-Darsteller

Die Politik hat Christian Thielemann aus Salzburg vertrieben. Beantwortet das künftige Programm der Osterfestspiele die Frage, warum?

Jonas Kaufmann rettet Nikolaus Bachler. Das war zu erwarten: Der beliebte Tenor war schon in den Jahren, als der ehemalige Schauspieler und Burgtheater-Direktor seine Rolle als Intendant der Bayerischen Staatsoper spielte, seine zweitwichtigste Trumpfkarte. Die wichtigste war der Dirigent Kirill Petrenko.

Die beiden musikalischen Schwergewichte täuschten vor, dass es hinter den Kulissen in München so etwas wie musikalische Kompetenz geben könnte. Die Wahrheit ist: Bachler verstand seine Aufgabe auch im Musiktheater immer von den letzten beiden Silben, vom Theater her. Seinem Nachfolger in Bayern hinterließ er kein Opernrepertoire, sondern ein Regisseursmuseum. München hat kaum noch Dekorationen im Fundus, die mühelos Assoziationen zu bestimmten Stücken zuließen.