Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Spendenaufruf

Mila Kunis und Ashton Kutcher sammeln 30 Millionen Dollar für die Ukraine

Mila Kunis und Asthon Kutcher starteten einen Spendenaufruf für die Ukraine.
Mila Kunis und Asthon Kutcher starteten einen Spendenaufruf für die Ukraine.(c) 2018 Getty Images/ Alberto E. Rodriguez
  • Drucken

Die in der Ukraine geborene Schauspielerin Mila Kunis und ihr Ehemann Ashton Kutcher riefen dazu auf, für ukrainische Flüchtlinge zu spenden. Der ukrainische Präsident Selenskij würdigte das Engagement der beiden.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij hat sich bei Mila Kunis und ihrem Mann Ashton Kutcher für ihre Unterstützung bedankt. „Beeindruckt von ihrer Entschlossenheit. Sie inspirieren die Welt“, schrieb der 44-Jährige am Sonntag auf Twitter. Dazu postete Selenskij ein Foto, das ein Videotelefonat mit ihm und dem Schauspielerpaar zeigt.

 

Kunis und Kutcher hatten Anfang März zu Spenden für humanitäre Hilfe für die Ukraine aufgerufen. Ziel ihrer Spendenaktion waren 30 Millionen US-Dollar, „die Presse“ berichtete im Live-Artikel. Selenskij zufolge wurden rund 35 Millionen US-Dollar, also etwa 31,80 Millionen Euro gesammelt.

 

Der Präsident würdigte das Engagement der Schauspieler: Sie seien unter den ersten gewesen, „die auf unsere Trauer reagierten“, schrieb Selenskyj.

Ukrainische Herkunft

Kunis wurde in der Ukraine geboren und kam 1991 im Alter von sieben Jahren mit ihrer Familie in die USA. Die russische Invasion in die Ukraine bezeichnete die Schauspielerin als „ungerechten Angriff auf die Menschlichkeit“. Bisher hatte die Schauspielerin in Interviews erzählt, dass sie aus Russland stamme. Bei Gesprächspartnern sei es so einfacher gewesen, ihre Herkunft zu vermitteln. In einem Interview mit Maria Shriver erzählte die 38-Jährige, dass sich das mit dem russischen Angriff auf die Ukraine geändert hätte. „Das ist passiert, und ich kann gar nicht ausdrücken, wie es mir ging. Auf einmal fühlte es sich an, als würde mir das Herz herausgerissen.“ 

Über 65 Tausend Personen beteiligten sich an der Spendenaktion auf der Onlineplattform GoFundMe. Die Summe soll für den Transport von Hilfsgütern zu Flüchtlingszentren in den ukrainischen Nachbarländern sowie für die Unterbringung von Geflüchteten in Übergangsquartieren verwendet werden.

Auch andere Stars haben sich für die Ukraine gesammelt und gespendet, etwas Blake Lively und Ryan Reynolds sowie das Model Gigi Hadid.

 

(APA/red)