Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

„Die Presse“-Datenschutzinformation B2B und Veranstaltungen.

Datenschutzinformation für Werbekund:innen (B2B) und Teilnehmer:innen unserer Veranstaltungen

(Stand 22.03.2022)

Allgemeines

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Mit dieser Datenschutzinformation informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verwenden:

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten einerseits zur Durchführung unserer Leistungen, somit insoweit, als es notwendig ist, um Verträge und Leistungsbeziehungen mit unseren Werbekund:innen oder Teilnehmer:innen an einer unserer Veranstaltungen zu erfüllen. Darüber hinaus gibt es auch Datenverarbeitungen, die wir aufgrund eines konkreten Interesses vornehmen. Diese Datenverarbeitungen sind in dieser Datenschutzinformationen im Einzelnen beschrieben. Bereits an dieser Stelle gleich vorweg: Sie können als Betroffene:r gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund berechtigten Interesses Widerspruch einlegen (siehe Punkt 3. und Punkt 9.). Schließlich gibt es Datenverarbeitungen, die nur erfolgen dürfen, wenn wir von Ihnen die Einwilligung dazu bekommen haben, die stets auch widerrufbar ist.

  1. Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher für sämtliche in dieser Datenschutzinformation beschriebenen Verarbeitungstätigkeiten ist „Die Presse“ Verlags-Gesellschaft m. b. H. & Co KG mit der Adresse Hainburger Straße 33, 1030 Wien, und der E-Mail-Adresse dsk@diepresse.com für Fragen zum Thema Datenschutz.

Unser Datenschutzbeauftragter ist:

DORDA Rechtsanwälte GmbH
Universitätsring 10, 1010 Wien/Vienna, Austria
Ansprechpartnerin:
Alona Klammer, LL.B. LL.M.
Tel.: +43-1-5334795-23
alona.klammer@dorda.at

Als Vertretung: Dr. Axel Anderl, LLM
T: +43-1-5334795-23
Axel.anderl@dorda.at

 

  1. Datenverarbeitungen, die zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich sind (Datenverarbeitung aufgrund Vertragserfüllung/Vertragsanbahnung (Art 6 (1) lit b DSGVO))

2.1 Datenverarbeitung zur Durchführung von Kund:innenaufträgen

Wenn Sie eine konkrete Werbemöglichkeit oder Kleinanzeige bei uns gebucht haben oder aufgrund eines Dauerschuldverhältnisses laufend buchen, eine Verkaufsmöglichkeit auf unseren Plattformen wahrnehmen oder in Medienkooperationen/Sponsorings zu uns stehen, verarbeiten wir Ihre Daten zur Erfassung und Abwicklung Ihrer Aufträge, zur Fakturierung sowie für unser Mahnwesen. Außerdem senden wir Ihnen während eines aufrechten Vertragsverhältnisses regelmäßig die aktuellen Anzeigentarife zu.

Auch werden Ihre Daten für die Zusendung von Reports betreffend Auswertungen von Erfolgsfaktoren zu Werbekampagnen sowie im Zusammenhang mit unserem Kund:innenservice (z.B. aktive Rückfragen zur Zufriedenheit mit dem Auftrag) verarbeitet.

2.2 Datenverarbeitung bei Anmeldung zu und/oder Teilnahme an Veranstaltungen

Wenn Sie sich für eine Veranstaltung von uns angemeldet haben, müssen wir Ihre Daten zur Verwaltung der erfolgten Anmeldungen (Erstellung einer Teilnehmer:innenliste und der Namenskarten sowie Anwesenheitskontrolle) und für den Versand der jeweiligen Veranstaltungsinformationen sowie Organisation der Veranstaltung verarbeiten. Im Zuge dessen informieren wir aus organisatorischen Gründen auch unsere Kooperationspartner:innen über erfolgte Anmeldungen und teilnehmende Personen.

 

  1. Datenverarbeitung auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art 6 (1) lit f DSGVO)

Neben der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die notwendig ist, um unsere Verträge zu erfüllen, nutzen wir Ihre Daten noch für die nachfolgend beschriebenen Zwecke, die sich aus unseren "berechtigten Interessen" ergeben. Ein solches Interesse kann ein rechtliches, tatsächliches, wirtschaftliches oder ideelles Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten sein, das eine Datenverarbeitung zur Verfolgung dieses Interesses erlaubt, wenn nicht andere Interessen der Betroffenen höher wiegen.

3.1 Information zu Werbemöglichkeiten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses zum Zwecke des Direktmarketings, wenn Sie in einer (Vertrags)-Beziehung zu uns stehen oder innerhalb der unter Punkt 9. („Speicherdauer“) genannten Fristen standen ("Bestandskund:innen"), wenn wir Ihre Daten von einem Adressverlags- und Direktmarketing-Unternehmen erworben haben, diese aus öffentlichen, jedermann zugänglichen Quellen erhoben haben oder wenn Sie uns Ihre Daten zur Aufnahme in unsere Werbekund:innen Datenbank zur Verfügung gestellt haben ("potentielle Kund: innen").

Zum Zweck des Direktmarketings übermitteln wir Ihnen Informationen über diverse Werbemöglichkeiten sowie über Sponsoring- oder Verkaufsmöglichkeiten in unseren Produkten und auf unseren Plattformen. Hierfür nutzen wir auch Informationen zu vormals bei uns gebuchten Werbemöglichkeiten und nehmen Branchenselektionen vor, um Ihnen auch solche Angebote zukommen zu lassen, die Ihrem Bedarf am besten entsprechen.

Die hierfür nötige Kontaktaufnahme erfolgt via elektronischer Kommunikationsmittel (z.B. E-Mail) und/oder Telefon, wenn Sie uns die jederzeit widerrufliche Einwilligung gemäß § 174 Abs 1 bzw. Abs 3 oder Abs 4 TKG erteilt haben. Ansonsten kontaktieren wir Sie postalisch.

Gegen die hier beschriebene Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit Widerspruch erheben. Im Falle eines Widerspruches wird diese Art der Datenverwendung umgehend eingestellt.

3.2 Datenverarbeitung von anderen Personen („betroffene Dritte“)

Zum Zweck der Durchführung Ihrer Anzeigen- und sonstigen Werbeaufträge verarbeiten wir auch Daten von anderen Personen („betroffene Dritte“), die Ihnen als unseren Kund:innen zuzurechnen sind (z.B. Kontaktdaten Ihrer Mitarbeiter:innen in einem Stelleninserat, Kontaktdaten der Ansprechperson bei Ihren Kund:innen, Daten der Glückwunschempfänger:innen in Ihrem Glückwunschinserat). Auch dabei stützen wir uns auf berechtigte Interessen.

Hinsichtlich der Verarbeitung von Daten betroffener Dritter durch Sie und
Übermittlung an uns sind Sie der Verantwortliche gemäß Art. 4 Ziffer 7 DSGVO. Sie haben den betroffenen Dritten daher insbesondere die Datenschutzinformationen hinsichtlich der
Verarbeitung ihrer Daten durch Sie und Übermittlung an uns zu erteilen, die Rechtmäßigkeit
der Datenverarbeitung durch Sie/Übermittlung an uns sicherzustellen und allfällige
Betroffenenbegehren bezüglich der Datenverarbeitung durch Sie/Übermittlung an uns zu
beantworten.

3.3 Einladung zu Veranstaltungen und Verwendung von Fotos oder Videos aus Veranstaltungen

Im Hinblick auf Veranstaltungen verarbeiten wir Ihre Daten auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses zur Information über weitere oder sich wiederholende Veranstaltungen

oder Veranstaltungen, die wir mit verschiedenen Kooperationspartner:innen oder Auftraggeber:innen durchführen. Außerdem laden wir Sie zielgerichtet zu Veranstaltungen ein, die sich aufgrund bereits von Ihnen besuchter Veranstaltungen, Ihrer Branchenzugehörigkeit, Ihrer Funktion oder Ihren Interessen ergeben. Wenn organisatorisch notwendig, kontaktieren wir Sie betreffend die Bestätigung Ihrer Teilnahme an einer Veranstaltung nach Einladung telefonisch.

Im Rahmen einer Veranstaltung werden von uns im Regelfall Fotos, Tonaufnahmen oder Videoaufnahmen angefertigt.

Die Bild- und Tonaufnahmen werden einerseits für die redaktionelle Berichterstattung in verschiedenen Medien verwendet. Ist dies der Fall, so erfolgt das auf Grundlage des Medienprivilegs gemäß § 9 DSG. Andererseits werden Bild- und Tonaufnahme auch für eigene PR-Tätigkeiten (z.B.: Veröffentlichung auf eigenen Social Media Kanälen oder Intranet) genutzt, insbesondere um auf weitere - unter anderem sich wiederholende (gleiche) - Veranstaltungen aufmerksam zu machen. Vorrangig werden für diese Zwecke solche Bild- und Tonaufnahmen angefertigt und verwendet, die das allgemeine Geschehen und die Szenarie abbilden. Bild- und Tonaufnahmen von Einzelpersonen oder Kleingruppen werden nur dann für die geschilderten Zwecke verwendet, wenn ein bewusstes Zuwenden zum Fotografen erfolgt, um fotografiert zu werden oder wenn einem/ einer Fotograf:in über dessen Nachfragen die Aufnahme von Fotos gestattet wird.

Wenn Sie mit der Aufnahme Ihrer Person nicht einverstanden sind, teilen Sie uns das vor der Teilnahme an einer Veranstaltung gerne mit. Sollten Sie mit der Verwendung einer (konkreten) Bild- und Tonaufnahme nicht einverstanden sein, können Sie jederzeit dagegen Widerspruch erheben.

Weiters verfügen wir über ein Archiv von Bild- und Tonaufnahmen, dies zu organisatorischen Zwecken und um die Historie von Veranstaltungen auch später noch nachvollziehen zu können.

Da wir auch von dritten Unternehmen beauftragt werden, Events durchzuführen, und die Events in diesen Fällen einen gewissen Bezug zum auftraggebenden Unternehmen aufweisen, zu dessen CI gehören und oftmals auch in dessen Räumlichkeiten stattfinden, besteht auch das Interesse, das Geschehen allgemein dokumentierende Fotos diesem Unternehmen für seine unternehmerischen Zwecke (Veröffentlichung auf Websites, Mitarbeiterzeitschriften oder Werbemittel) zur Verfügung zu stellen. Der/die jeweilige Kooperationspartner:in wird bei Einladung und Anmeldung zur Veranstaltung bekannt gegeben.

3.4. Belehrung zum Widerspruchsrecht bei Datenverarbeitungen aufgrund berechtigter Interessen

Gegen Verwendungen von Daten aufgrund berechtigter Interessen können Sie jederzeit Widerspruch erheben. Bei Widerspruch gegen "Profiling" (das ist die Bewertung persönlicher Aspekte von Betroffenen, wie zum Beispiel von Interessen und die interessensbasierte oder aufgrund Branchenzugehörigkeit erfolgende Auswahl eines Werbeangebots) und/oder Direktwerbung dürfen jedenfalls keine personenbezogenen Daten des/der Betroffenen für diese Zwecke mehr verarbeitet werden. Ansonsten wird im Einzelfall geprüft, ob sich aus der konkreten Situation Gründe ergeben, die einer Weiterverarbeitung entgegenstehen.

 

  1. Datenverarbeitung aufgrund von Einwilligung (Art 6 (1) lit a DSGVO)

4.1 Verwendung von Fotos, Videos und Daten aus Veranstaltungen

Soweit wir uns bei der Anfertigung und Verwendung von Bild- und Tonmaterial auf berechtigte Interessen stützen, finden sich die Ausführungen zu diesem Thema bereits unter Punkt 3.3. Eine Anfertigung und Verwendung von Bild- und Tonmaterial, die über die unter Punkt 3.3 beschriebenen Zwecke hinausgehen, erfolgt nur, wenn Sie uns vorab Ihre freiwillige und jederzeit widerrufliche Einwilligung erteilt haben.

Bei Vorliegen der entsprechenden Einwilligung der auf den Fotos/Videos abgebildeten Personen, werden Fotos oder Videos von Einzelpersonen oder Kleingruppen an den in der jeweiligen Einwilligungserklärung genannten Kooperationspartner:innen/Auftraggeber:innen zur Verwendung für dessen Werbezwecke, bzw. allfälliger sonstiger in der Einwilligungserklärung genannten Zwecke, weitergegeben. In diesen Fällen ist ab dem Zeitpunkt der Übermittlung der/die Empfänger:in für die von ihm vorgenommenen Datenverarbeitungen verantwortlich. Dasselbe gilt für im jeweiligen Einzelfall genannte Daten, die uns im Rahmen solcher Veranstaltungen bekannt werden.

Sollten bei einzelnen Events, die wir mit Kooperationspartner:innen durchführen, Fälle von „gemeinsamer Verantwortung“ vorliegen, wird das ebenfalls bei der jeweiligen Veranstaltung ausgeschildert und unter Hinweis auf die jeweiligen Verantwortlichkeiten umgesetzt.

 

  1. Kategorien personenbezogener Daten

Folgende Kategorien von Daten werden von uns verarbeitet:

Namensdaten (Vorname, Nachname, Titel)

Persönliche Detailangaben (Geschlecht, Geburtsdatum)

Kontaktdaten einschließlich Liefer- und Rechnungsadresse (Straße, PLZ, Ort, Bundesland, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Handynummer, Domain-Name des Unternehmens, LinkedIn-Unternehmensseite, XING- und Twitter-Profil)

Kund:innenprofil (Kund:innen- und Vertragsnummer, Branchenzugehörigkeit, Jobbezeichnung, Rolle/Funktion/Entscheidungsgewalt in Unternehmen, Umsatz und Mitarbeiter:innenzahl des Unternehmens, KSV-Ranking, Verlaufschronik für bezogene Leistungen, Überblick über gezahlte und geschuldete Beträge, Beschwerden, Stornogründe, Korrespondenz, Angaben aus Befragungen, Interessen, Zustimmungserklärungen, Robinson-Liste, erfolgte Anmeldungen und Teilnahmen zu Veranstaltungen)

Daten betreffend Leistungsverrechnung: Bankverbindung und Kreditkartendaten, Umsatzsteuer-ID

 

  1. Weitergabe von Daten an Dritte („Empfänger:in“)

Teilweise setzen wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten und um Ihnen unser Angebot zur Verfügung stellen zu können sowie auch für die sonstigen Datenverarbeitungen Dienstleister:innen ("Auftragsverarbeiter:innen") ein. Dabei handelt es sich um folgende Kategorien von Auftragsverarbeiter:innen:

  • Kooperationspartner:innen (bei Veranstaltungen), zu Zwecken der Organisation und Durchführung der Veranstaltung
  • IT-Dienstleister:innen, Anbieter:innen von Datenhosting oder Datenverarbeitung
  • Anbieter:innen von Tools und Softwarelösungen, die uns ebenfalls bei der Erbringung unserer Leistungen unterstützen und in unserem Auftrag tätig werden, (z.B. Anbieter:innen von Kund:innen- und User:innenverwaltungssystemen, Anbieter:innen von Marketingtools, Reporting Tools, Newsletter-Versandfirmen)
  • sowie Grafiker:innen (Ausgestaltung von Einladungen), Agenturen und Druckereien

Alle unsere Auftragsverarbeiter:innen verarbeiten Ihre Daten nur in unserem Auftrag, auf Basis unserer Weisungen und zur Erbringung der oben genannten Leistungen.

Außerdem übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten im erforderlichen Ausmaß aufgrund unserer berechtigten Interessen an folgende Empfänger:innen

  • an Behörden und sonstige öffentliche Stellen im gesetzlich verpflichtenden Ausmaß (z.B. Finanzbehörden, etc.)
  • Bildmaterial an bekannt gegebene Kooperationspartner (siehe unter Punkt 3.3)
  • sonstige externe Dritte (z. B. Wirtschaftsprüfer, Inkassounternehmen, KSV)

 

  1. Drittstaatentransfer

Aufgrund eingesetzter Software Tools zur Verwaltung unserer Kund:innendaten und zur Auftragsabwicklung kann es im Zuge der Datenverarbeitung zu einer Übermittlung an Empfänger:innen in Staaten außerhalb der EU („Drittstaaten“) kommen. Falls für den betreffenden Drittstaat kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission gemäß Art. 45 DSGVO besteht, erfolgt die Übermittlung im Einzelfall vorbehaltlich geeigneter Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bzw. gegebenenfalls zum Zwecke der Vertragserfüllung, zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag des/der Kund:in (Angebotslegung auf Wunsch) oder durch Einwilligung für bestimmte Zwecke.

 

  1. Speicherdauer

Kund:innendaten werden nach Ablauf der steuerlichen Aufbewahrungspflichten gelöscht.

Beworben werden potentielle Kund:innen für einen Zeitraum von drei Jahren ab Erhebung der Daten. Ebenso werden Daten von Teilnehmer:innen unserer Veranstaltungen für einen Zeitraum von drei Jahren ab der letzten Anmeldung/Teilnahme an einer Veranstaltung gespeichert. Bestandkund:innenen werden darüber hinaus für einen Zeitraum von fünf Jahren nach dem letzten Werbeauftrag beworben.

Fotos der jeweiligen Veranstaltung werden nach Ablauf von zwei Jahren nicht mehr für Marketingzwecke verwendet. Nach Ablauf von zwei Jahren werden sie für Archivzwecke von „Die Presse“ weiterhin gespeichert und – soweit auf diesen bestimmte Personen erkennbar sind – nach Ablauf von zehn Jahren gelöscht.

Daten in der Event-Datenbank werden gelöscht, wenn ein/e Betroffene:r  in einem Zeitraum von drei Jahren auf keine Veranstaltungseinladung reagiert hat, sich also weder angemeldet, noch an einer Veranstaltung teilgenommen hat.

 

  1. Betroffenenrechte

Als Betroffene:r einer Datenverarbeitung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns über Sie verarbeiteten personenbezogenen Daten. Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten und Löschung Ihrer Daten („Recht auf Vergessenwerden“). Sie können außerdem Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, wenn eine Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung basiert. Sie haben weiters ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturieren, gängigen und maschinenlesbaren Format („Datenübertragbarkeit“). Bei Datenverarbeitung von personenbezogenen Daten aufgrund berechtigten Interesses können Sie Widerspruch einlegen. Bei Widerspruch gegen Profiling und/oder Direktwerbung werden keine personenbezogenen Daten des/der Betroffenen für diese Zwecke mehr verarbeitet. Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien.

Damit wir Ihre Anfrage zu Ihren oben genannten Rechten bearbeiten können und um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nicht an unberechtigte Dritte herausgegeben werden, bitten wir Sie, Ihre Anfrage unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person sowie mit kurzer Beschreibung über den Umfang der Ausübung Ihrer oben aufgelisteten Betroffenenrechte an die E-Mail-Adresse dsk@diepresse.at oder auch per Post an die unter 1. angeführte Kontaktadresse zu richten.

 

  1. Pflicht/Obliegenheit zur Datenbereitstellung

Für die Durchführung der vertraglichen Leistungen wie unter 2. beschrieben, besteht die Obliegenheit des/der Kund:in anlässlich des Vertragsabschlusses Namensdaten und Kontaktdaten (Namen, Anschrift, Rechnungsadresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) bekannt zu geben.

Für eine konkrete Teilnahme an einer konkreten Veranstaltung besteht die Obliegenheit, anlässlich der Anmeldung, Namens- und Kontaktdaten (Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) sowie die Firma, Branche und Position im Unternehmen anzugeben. Die Information zu Branche, Firma und Position ist relevant, da unsere Veranstaltungen auf eine gewisse Zielgruppe zugeschnitten sind, und wir einen Überblick über die Zusammensetzung der Teilnehmer:innen bekommen wollen. Teilweise benötigen wir aus organisatorischen Gründen die Information, ob man in Begleitung kommt.

Dies alles, da eine Leistungserbringung durch uns ansonsten nicht vertragskonform möglich ist.

  1. Herkunft personenbezogener Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung sammeln und speichern wir Daten, die Sie selbst bekannt gegeben haben (im Falle von Veranstaltungen einschließlich der Tatsache der erfolgten Anmeldung an einer Veranstaltung und der erfolgten Teilnahme), sowie während der Geschäftsbeziehung (über Bestellungen, Kaufinteressen) weitere angefallene Informationen.

Die Daten stammen daher aus Ihren Angaben und aus Ihrem Nutzungsverhalten in Bezug auf unsere Angebote. Des Weiteren verarbeiten wir Daten, die wir von Adressverlags- und
Direktmarketingunternehmen erworben haben, sowie Daten, die aus öffentlichen Quellen erhoben wurden.

 

  1. Automatisierte Entscheidungsfindung

Keiner unserer Kund:innen oder potentiellen Kund:innen unterliegt einer automatischen Entscheidungsfindung, die ihm gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder ihn in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

 

  1. Schlussbestimmungen

Diese Datenschutzinformation stellt die bis auf Widerruf geltende Information iSd Art 13 DSGVO dar.

Im Zuge der laufenden Weiterentwicklung unserer Geschäftsprozesse werden wir von Zeit zu Zeit Anpassungen vornehmen. Die jeweils aktuelle Version ist jederzeit auf unserer Website sowie in unserer App abrufbar.