Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Warum sich Putin über westliche Umwelt-NGOs freuen konnte

In den USA beginnt eine Debatte über russische Unterstützung für Öko-NGOs. Transparenz in diesem Kontext wäre auch in der EU wünschenswert.

Hat sich Russland in den vergangenen 20 Jahren westlicher Umweltschutz-Organisationen bedient, vielleicht ohne deren Wissen, um die Abhängigkeit der EU-Staaten von seinen Erdgas- und Erdöllieferungen zu verfestigen und zu perpetuieren? Klingt wie eine Verschwörungstheorie, aber eine Reihe von Indizien deutet daraufhin.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Moskaus strategisches Interesse ist seit Langem, den Ausbau der Kernenergie und unkonventionelle Energiearten wie Schiefergas, das mittels Frackings gewonnen wird, zu ver- oder behindern. Heute wäre der vernünftigere Teil der Bevölkerung in Europa sehr froh, wären wir diesen Weg konsequent gegangen, weil uns dann zumindest ein Teil der heutigen Probleme mit explodierenden Preisen und der Abhängigkeit von Russland erspart geblieben wäre.