Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Macht

Die Zäsur aus vier Perspektiven: Wie verändert der Ukraine-Krieg die Welt?

Proteste in Paris
Proteste in ParisAPA/AFP/LIONEL BONAVENTURE
  • Drucken
  • Kommentieren

Der russische Überfall auf Ukraine hat Folgen, die weit über Osteuropa hinausreichen. Vier geopolitische Koryphäen beleuchten die Zäsur aus vier Perspektiven: der indisch-amerikanische Politikwissenschaftler Parag Khanna, der Moskauer Direktor des Carnegie-Zentrums Dmitri Trenin, der bulgarische Politologe Ivan Krastev und der deutsche Diplomat Ralf Beste.

Die Asiatisierung Russlands

Der Krieg beschleunigt die Drift Russlands in Richtung China und Indien. In diese Richtung weisen klimatische, demografische und politische Megatrends schon lang.

von Parag Khanna

Wir sind daran gewöhnt, dass große, globale Flüchtlingskrisen hintereinander stattfinden: Afghanistan, Jugoslawien, Irak, Syrien und so weiter. Doch heutzutage sind mindestens ein halbes Dutzend Länder zur Heimat von jeweils mindestens einer Million Geflüchteten geworden: Pakistan, die Türkei, Jordanien, Deutschland, Bangladesch, Mexiko und nun Polen. Wir können uns den Luxus nicht mehr leisten, geopolitische und Klimakrisen in geordneter Reihenfolge anzugehen. Denn sie brechen alle auf einmal über uns herein.

Mehr erfahren

Kapital

Premium Die Volksrepublik der Bausparer

Kapital

Premium Der Untergang des alten Peking